44. Woche 06. 15 Uhr 4: 3/ 26' Auf der Suche nach der Schatzinsel


Uhr HD// 13' Unser Sandmännchen



Yüklə 0,96 Mb.
səhifə6/9
tarix24.12.2017
ölçüsü0,96 Mb.
1   2   3   4   5   6   7   8   9

17.45 Uhr

HD// 13'

Unser Sandmännchen

Pittiplatsch: Als Pitti den Strickfimmel hatte / Spinnennetz

18.00 Uhr

HD// 5'

rbb AKTUELL

18.05 Uhr

HD/ 2'

rbb wetter

18.10 Uhr

Foto/HD/ 30'

rbb Gartenzeit

Der Lutherapfel   Ein Mann, ein Baum, ein Name

Erstausstrahlung

[kurz]

In der Barnimer Baumschule stehen 95 Edelbosdorfer Apfelbäumchen bereit: eine Rückzüchtung. Jedem Baum ist eine These Luthers aus dem Jahre 1517 zugeordnet, sie werden im Oktober 2017 an 95 Besitzer übergeben. Die künftigen Besitzer haben ganz verschiedenen Motive, sich an diesem einmaligen Projekt zu beteiligen.

[lang]

In der Barnimer Baumschule stehen 95 Edelbosdorfer Apfelbäumchen bereit: eine Rückzüchtung. Sie werden im Oktober 2017 an 95 Besitzer übergeben. Jeweils 500 Euro werden sie kosten.

Jedem Baum ist eine These Luthers aus dem Jahre 1517 zugeordnet.

Die Idee für diese Apfelaktion hatte eine Berliner Religionslehrerin, der Mutterbaum all dieser 95 steht in der Obstbauversuchsstation in Müncheberg. Die künftigen Besitzer haben ganz verschiedenen Motive, sich an diesem einmaligen Projekt zu beteiligen.

Der Film erzählt Geschichten, die diese Motive verdeutlichen. Collageartig geht es um die Person Martin Luthers, den Apfel und die Menschen, die das alles heute noch wichtig finden. Unter ihnen ein Luther Nachfahre, Friedrich Schorlemmer, der Gärtner werden wollte, ehe er Theologie studierte und Jahrhunderte später in der gleichen Kirche wie der Reformator wirkte.



18.40 Uhr

HD// 45'

Wildes Deutschland

Vorpommerns Küste

[kurz]

Die Natur an Vorpommerns Küste ist außergewöhnlich. Die einzigartige Landschaft zwischen Ostsee und Bodden steht seit 1990 unter strengem Schutz. Der Nationalpark ist mit über 80.000 Hektar neben dem Nationalpark Wattenmeer an der Nordsee das größte Schutzgebiet Deutschlands.

40



Dienstag, 31. Oktober 2017

44. Woche

[lang]

Im Nordosten Deutschlands liegt an der Ostsee eine der schönsten Naturlandschaften des Landes. Die Kreidefelsen der Insel Rügen ragen knapp 120 Meter in den Himmel und bieten den seltenen Wanderfalken Brutmöglichkeiten. In den Buchenwäldern von Jasmund am Rande der weißen Klippen ziehen Dachse und Damhirsche ihre Jungen auf. Die Bodden genannten Lagunen zählen zu den artenreichsten Regionen Vorpommerns. Sie sind nur durch schmale Meerengen mit der Ostsee verbunden und bieten Nist  und Rastplätze für eine Vielzahl von Vögeln. So rasten im Herbst bis zu 60.000 Kraniche in der Region, in der auch Seeadler auf die Jagd gehen.

Im Darßer Urwald kommen Hirsche bis in die Dünengürtel der Strände. Dort liefern sich die Bullen zur Brunft erbitterte Kämpfe; ein Anblick, den man so nur an Vorpommerns Küste erlebt. Im Schatten des Leuchtturms am Dornbusch auf der Insel Hiddensee liegt eine der wenigen Zwergseeschwalben Kolonien der Ostsee. Die Küken dieser kleinsten Seeschwalbenart sind kaum größer als eine Streichholzschachtel. In nur drei Wochen werden sie flügge.

Ende September beginnt die Wanderung der Meerforellen. Sie ziehen in die Flüsse Mecklenburgs zu ihren Laichplätzen. Tierschützer fangen dann etwa 250 Weibchen und 50 Männchen, um die Tiere unter kontrollierten Bedingungen zu vermehren. Auf diese Weise hoffen sie, den Bestand der Art zu stabilisieren.

Die Natur an Vorpommerns Küste ist außergewöhnlich. Die einzigartige Landschaft zwischen Ostsee und Bodden steht seit 1990 unter strengem Schutz. Der Nationalpark ist mit über 80.000 Hektar neben dem Nationalpark Wattenmeer an der Nordsee das größte Schutzgebiet Deutschlands.



(Erstsendung: 21.04.11/ARTE)

19.27 Uhr

HD/ 2'

rbb wetter

Berlin:

19.30 Uhr

HD// 29'

Abendschau

Brandenburg:

19.30 Uhr

HD// 29'

Brandenburg aktuell

20.00 Uhr

HD// 15'

Tagesschau

20.15 Uhr

Foto/HD///DGF/ 94'

Terror

Fernsehfilm Deutschland 2016

41



Dienstag, 31. Oktober 2017

44. Woche

Personen und Darsteller: Vorsitzender Richter (Burghart Klaußner), Staatsanwältin Frau Nelson (Martina Gedeck), Angeklagter Lars Koch (Florian David Fitz), Verteidiger Herr Biegler (Lars Eidinger), Nebenklägerin Franziska Meiser (Jördis Triebel), Lauterbach (Rainer Bock) u. a.

Musik: Christoph M. Kaiser, Julian Maas

Kamera: Jens Harant

Buch: Oliver Berben, Ferdinand von Schirach, Lars Kraume

Regie: Lars Kraume

[kurz]

Darf man 164 Menschen töten, um 70.000 zu retten? Das Gericht steht vor einer schweren Entscheidung. Durfte der Kampfpilot Lars Koch eine Lufthansa Maschine abschießen, um zu verhindern, dass ein Terrorist das Flugzeug auf die vollbesetzte Allianz Arena stürzen lässt? Darüber verhandelt die große Strafkammer des Schwurgerichts Berlin.

[lang]

Darf man 164 Menschen töten, um 70.000 zu retten? Durfte der Kampfpilot Lars Koch ein Passagierflugzeug abschießen, um zu verhindern, dass ein Terrorist dieses auf ein vollbesetztes Fußballstadion stürzen lässt? Ist Lars Koch ein Held oder ein Mörder? Darüber verhandelt die große Strafkammer des Schwurgerichts Berlin. Zur Verhandlung steht der Abschuss eines Passagierflugzeugs durch den Luftwaffen Major Lars Koch. Am 26. Mai um 20:53 Uhr geht im nationalen Lagezentrum für Sicherheit im Luftraum die Meldung der Entführung eines Passagierflugzeugs auf dem Weg von Berlin nach München ein. Der Entführer droht, die Maschine auf ein vollbesetztes Fußballstadion stürzen zu lassen. Sofort steigt eine Alarmrotte mit zwei Kampfjets auf. Zunächst versuchen sie, das Flugzeug abzudrängen, geben dann einen Warnschuss ab. Auf beide Manöver reagiert die Maschine nicht. Minutenlang fliegen die beiden Kampfjets neben dem Airbus her. Der Befehl zum Abschuss wird auch auf Nachfrage des Piloten Lars Koch nicht erteilt. Schließlich entscheidet er eigenmächtig, die Maschine abzuschießen. Alle Passagiere, darunter auch Kinder, sterben. Im Prozess geht es um die Frage: Darf man 164 unschuldige Menschen töten, um 70.000 zu retten? Die Anklage der Staatsanwältin lautet auf Mord an 164 Menschen. Lars Koch habe sich zum Herrn über Leben und Tod gemacht. Ein Leben kann niemals gegen ein anderes aufgewogen werden. Dagegen plädiert der Verteidiger auf Freispruch. Er sieht in seinem Mandanten keinen Mörder, sondern einen Helden, der 70.000 Menschen vor einem Terroranschlag gerettet und in einer ausweglosen Situation die Verantwortung übernommen hat.

Erfolgsregisseur Lars Kraume („Die kommenden Tage“, „Der Staat gegen Fritz Bauer“) inszenierte Ferdinand von Schirachs Gerichtsdrama mit Starbesetzung: Burghart Klaußner als Richter, Florian David Fitz als Angeklagter, Martina Gedeck als Staatsanwältin und Lars Eidinger als Verteidiger brillieren in den Hauptrollen. Das rbb Fernsehen sendet „Terror“ in der Langfassung, die beide möglichen Urteile   „schuldig“ und „nicht schuldig“   beinhaltet: am Ende sind beide Urteilsbegründungen des vorsitzenden Richters zu sehen.



21.50 Uhr

HD// 29'

rbb AKTUELL

mit Sport

22.20 Uhr

Foto/HD//MDR/ 90'

Mitteldeutschland von oben   Das Lutherland

Film von Tom Lemke, Joachim Günther, Christoph Bigalke

[kurz]

42



Dienstag, 31. Oktober 2017

44. Woche

Wittenberg, die Wartburg, Leipzig, Erfurt, Eisleben   es sind die bekanntesten der Orte in Mitteldeutschland, die mit Martin Luther aufs Engste verbunden sind. „Mitteldeutschland von oben   Lutherland“ ist eine Entdeckungsreise mit opulenten Bildern aus der Luft, überraschenden Perspektivwechseln und Geschichten über Menschen, die spannend sind wie diese einzigartige Region im Herzen Europas.

[lang]

Wittenberg, die Wartburg, Leipzig, Erfurt, Eisleben   es sind die bekanntesten, aber nur einige wenige der Orte in Mitteldeutschland, die mit Martin Luther aufs Engste verbunden sind. Im heutigen Sachsen Anhalt, in Thüringen und Sachsen hat er vor 500 Jahren gelebt, gewirkt und die Welt verändert. Von den damaligen politischen und kulturellen Verhältnissen wurden Luther und sein Werk dabei ebenso geprägt wie von den mitteldeutschen Orten und Landschaften. Sie waren seine Heimat so wie sie die der Menschen ist, die heute in Mitteldeutschland leben. Doch nicht nur die gemeinsame Heimat verbindet über die Jahrhunderte hinweg. Auch Luthers Ideen prägen das Leben der Menschen hier bis heute auf besondere Weise.

Wie das alles Mitteldeutschland zum „Lutherland“ macht, erzählt der Film in faszinierenden Bildern und mit sehr persönlichen Geschichten. Mit atemberaubenden Einstellungen von hoch oben, aus der Luft, zeigt der Film die Schönheit und Vielfalt, die Mitteldeutschland damals wie heute besonders machten und machen. Er begegnet zahlreichen Menschen und erzählt, dass vor allem sie es sind, die diese Region bis heute zu Luthers Land machen und seine Ideen in unsere Zeit tragen.

Der Schauspieler Thomas Thieme, gebürtiger Weimarer und dem Sprach Reformator Luther eng verbunden, führt einfühlsam und mit persönlichem Blick durch den Film.

Nebelbänke liegen über den Tälern des Thüringer Waldes. Aus ihnen heraus ragt die Wartburg, das Kreuz auf ihrem höchsten Turm in den Himmel gestreckt. Es sind Momente der besonderen Ruhe und Sinnlichkeit wie sie auch Luther einst genossen haben wird, als er hier für einige Monate lebte. Um solche faszinierenden Einstellungen zu bekommen, sind die Filmemacher („Die Elbe von oben“, „Unsere Gebirge“, „Neue Landschaften“) tagelang mit Hubschrauber und Flugdrohne, ausgestattet mit modernsten Luftbild Kamerasystemen, unterwegs gewesen.

Dabei hatten sie mit Simon Werry wieder einen der international renommiertesten Luftbild Kameraleute an Bord. Für seine Arbeiten, unter anderem mit Richard Attenborough, hat der Engländer bereits mehrere internationale Preise bekommen. Mit seinen und ebenso beeindruckenden Bildern am Boden erzählt der Film die Geschichte des „Lutherlandes“ Mitteldeutschland. Er zeigt, wie und warum dieses Land das Leben Luthers ebenso prägte wie das der Menschen heute, wie aber auch das Wirken Luthers manche Orte verändert hat.

"Mitteldeutschland von oben   Lutherland“ ist eine außergewöhnliche Entdeckungsreise mit opulenten Bildern aus der Luft, überraschenden Perspektivwechseln und emotionalen Geschichten über Menschen, die so spannend und vielseitig sind wie diese einzigartige Region im Herzen Europas.



(Erstsendung: 31.12.16/MDR)

23.50 Uhr

Foto/HD//4:3/mono/MDR/ 113'

Einer trage des anderen Last

Spielfilm DDR 1988

Personen und Darsteller: Josef Heiliger (Jörg Pose), Hubertus Koschenz (Manfred Möck), Oberschwester Walburga (Karin Gregorek), Dr. Stülpmann (Heinz Dieter Knaup), Sonja Kubanek (Susanne Lüning) u. a.

Musik: Günther Fischer

Kamera: Peter Ziesche

Buch: Wolfgang Held, Lothar Warneke

Regie: Lothar Warneke

43



Dienstag, 31. Oktober 2017

44. Woche

[kurz]

Ein privates Lungensanatorium Anfang der fünfziger Jahre in der DDR. Zwei an Tuberkulose erkrankte junge Männer müssen ein Zimmer teilen: Josef Heiliger, Offizier der Volkspolizei, und Hubertus Koschenz, evangelischer Vikar. Dem Marxisten und dem Christen fällt es nicht leicht, miteinander auszukommen. Der eine liest Marx und Lenin, der andere die Bibel.

[lang]

Anfang der 1950er Jahre wird der junge Volkspolizeioffizier Josef Heiliger mit einer akuten Tuberkulose in ein privates Sanatorium eingeliefert. Sein Zimmergefährte wird ausgerechnet Hubertus Koschenz, ein evangelischer Vikar. Der eine hängt sich Stalin übers Bett, der andere Jesus. Und nicht nur das: Wenn Josef Heiliger die Genossen zur Parteiversammlung ruft, dann lädt Hubertus Koschenz zur Bibelstunde ein. Wenn der eine morgens beim Rasieren selbstvergessen die Internationale anstimmt, dann setzt der andere dagegen „Eine feste Burg ist unser Gott“. Es dauert nicht lange, da stehen sie vor dem Chefarzt Dr. Stülpmann mit der dringenden Bitte, auseinander gelegt zu werden. Doch der Chefarzt weigert sich   sie müssen es lernen, miteinander auszukommen. Das gehöre auch zum Heilungsprozess. Auch die resolute Oberschwester Walburga weist die beiden Kampfhähne immer wieder zurecht. Josef Heiliger, der irreversibel erkrankt ist, droht die Frühinvalidität. Ein neues, sehr teures amerikanisches Medikament, gibt es nur im „Westen“. Dennoch fühlt er sich allmählich besser und erwidert schüchtern die Zuneigung seiner Mitpatientin Sonja, nicht ahnend, dass sie das neue Jahr nicht erleben wird. Auch mit Hubertus kommt er nach einem großen Zerwürfnis gut aus. Gemeinsam arbeiten sie an dessen Neujahrspredigt, die Heiliger gleich in die Maschine tippt. Im Frühjahr kann er entlassen werden, weil Hubertus auf das ihm von der Kirche besorgte amerikanische Medikament zu Gunsten des Freundes verzichtet hat.

Lothar Warneke inszenierte diese sehr lebendige Begegnung zwischen einem Christen und einem Marxisten 1987. Mehr als 15 Jahre hatte das Ringen um diesen von Wolfgang Held geschriebenen Film gedauert. Dank seiner originellen Erzählweise, dem Plädoyer für Toleranz im Zusammenleben Andersdenkender und nicht zuletzt durch die in der DDR existierende Spannung zwischen Kirche und Staat wurde der Film ein großer Publikumserfolg. Regisseur Warneke und Drehbuchautor Wolfgang Held griffen bei ihrem Film auf autobiografische Erfahrungen zurück: Lothar Warneke hat Theologie studiert, Held war seinerzeit Kommissar bei der Deutschen Volkspolizei und selbst Tb krank. So entstand eine authentische Geschichte, die von den beiden jungen Hauptdarstellern Jörg Pose und Manfred Möck sehr glaubhaft und eindringlich gestaltet wurde.



01.45 Uhr

HD// 45'

Abendshow

Live aus Berlin

Moderation: Britta Steffenhagen und Marco Seiffert

(Erstsendung: 26.10.17/rbb)

02.30 Uhr

HD// 29'

Abendschau

(Erstsendung: 31.10.17/rbb)

03.00 Uhr

HD// 29'

44



Dienstag, 31. Oktober 2017

44. Woche

Brandenburg aktuell

(Erstsendung: 31.10.17/rbb)

03.30 Uhr

HD/ 30'

rbb Gartenzeit

Der Lutherapfel   Ein Mann, ein Baum, ein Name

(Erstsendung: 31.10.17/rbb)

04.00 Uhr

HD/ 26'

Täter   Opfer   Polizei

Der rbb Kriminalreport

Moderation: Uwe Madel

(Erstsendung: 29.10.17/rbb)

04.25 Uhr

HD// 45'

rbb Praxis

Kopfschmerz   Wege aus dem stillen Leiden

Film von Cornelia Fischer Börold

Moderation: Raiko Thal

(Erstsendung: 25.10.17/rbb)

05.10 Uhr

HD/ 20'

Berliner Nächte

45



Mittwoch, 1. November 2017

44. Woche

05.30 Uhr

HD//WDR/ 48'

Papageien, Palmen & Co.

Zoogeschichten aus dem Loro Park auf Teneriffa

Staffel 1, Folge 19

(Erstsendung: 01.10.10/ARD 1.)

06.20 Uhr

HD//ARD/ 50'

Rote Rosen

Fernsehserie Deutschland 2017

Folge 2536

07.10 Uhr

HD//ARD/ 50'

Sturm der Liebe

Fernsehserie Deutschland 2017

Folge 2799

08.00 Uhr

HD// 29'

Brandenburg aktuell

(Erstsendung: 31.10.17/rbb)

08.30 Uhr

HD// 29'

Abendschau

(Erstsendung: 31.10.17/rbb)

09.00 Uhr

HD/ 57'

zibb

zuhause in berlin & brandenburg

(Erstsendung: 30.10.17/rbb)

10.00 Uhr

HD//SWR/ 45'

ARD Buffet

Leben & genießen

(Erstsendung: 30.10.17/ARD 1.)

10.45 Uhr

HD///DGF/ 87'

Chuzpe   Klops braucht der Mensch!

46



Mittwoch, 1. November 2017

44. Woche

Fernsehfilm Deutschland 2015

Personen und Darsteller: Edek Rotwachs (Dieter Hallervorden), Ruth Rotwachs (Anja Kling), Zofia (Franziska Troegner), Valentina (Natalia Bobyleva), Georg (Hans Jochen Wagner), Zachy (Tilman Pörzgen), Sonia (Barbara Philipp) u. a.

Musik: Kall Collective

Kamera: Rainer Klausmann

Buch: Andrea Stoll

Regie: Isabel Kleefeld

12.15 Uhr

HD// 45'

Gefragt   Gejagt

Folge 182

(Erstsendung: 08.03.17/ARD 1.)

13.00 Uhr

HD/ 5'

rbb AKTUELL

13.05 Uhr

HD// 48'

Verrückt nach Fluss

Au revoir auf der Rhone

Dokumentationsserie Deutschland 2016

Folge 20

[kurz]

Klaus und Gabi Gosda sind in dieser Folge in ganz besonderer Mission unterwegs: Inmitten der Lavendelfelder machen sie sich auf die Suche nach den teuersten Speisepilzen der Welt. Mit dabei: Eine vierbeinige Trüffelexpertin mit richtig guter Nase.

[lang]

Klaus und Gabi Gosda sind in dieser Folge in ganz besonderer Mission unterwegs: Inmitten der Lavendelfelder machen sie sich auf die Suche nach den teuersten Speisepilzen der Welt. Mit dabei: Eine vierbeinige Trüffelexpertin mit richtig guter Nase.

An Bord beginnt derweil der Countdown für das große Abschiedsdinner. Bei den Freundinnen Babsi Geller und Christine Bauer ist allerdings erst einmal Chaos angesagt. Im Bad ist ein Leck und so muss ganz dringend der Klempner her. Die Mannschaft plant unter Hochdruck ihre Crew Party. Doch noch davor wartet schon ein Highlight auf alle: Im Sissi Kostüm bezirzt Sängerin Nicole Ciroth mit französischen Chansons ihr Publikum. In Lyon steht der große Abschied bevor. Und der fällt nicht nur den Passagieren schwer, auch Praktikantin Jenny kommen die Tränen.



(Erstsendung: 23.01.17/ARD 1.)

13.50 Uhr

HD// 25'

Nashorn, Zebra & Co.

Verspielte Miezen

Zoogeschichten aus München

Folge 37

47



Mittwoch, 1. November 2017

44. Woche

[kurz]

Aus dem Münchner Tierpark sehen Sie heute: Die neuen Löwen Bandele und Batou sind ganz verspielte Miezen. Damit bei ihnen keine Langeweile aufkommt, haben die Tierpfleger Matthias und Toni für die Löwen eine Wundertüte geschnürt. Klein, knuffig, liebenswert und wirklich urig: Die Mini Schweinchen Hans, Joseph und Camillo sind einfach der Knüller.

[lang]

Aus dem Münchner Tierpark sehen Sie heute: Die neuen Löwen Bandele und Batou sind ganz verspielte Miezen. Damit bei ihnen keine Langeweile aufkommt, haben die Tierpfleger Matthias und Toni für die Löwen eine Wundertüte geschnürt. Klein, knuffig, liebenswert und wirklich urig: Die Mini Schweinchen Hans, Joseph und Camillo sind einfach der Knüller. Die kleinen Muntjakhirsche haben ein eigenes Revier. Ab und zu stellt sich bei ihnen ungebetener Besuch ein und Tierpfleger Michael Zametzer weiß warum. Warum es im Greifvogelrevier verschleierte Küken gibt, bei den Gorillas Türme gebaut werden und viele andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn, sehen sie in einer neuen Folge von Nashorn, Zebra & CO.

(Erstsendung: 30.03.15/ARD 1.)



Dostları ilə paylaş:
1   2   3   4   5   6   7   8   9


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©genderi.org 2019
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə