Die eeb lädt ein und ich habe Interesse an folgenden Veranstaltungen, bitte erinnert mich telefonisch ein paar Tage vorher, ob ich wirklich kann



Yüklə 2,2 Mb.
səhifə13/22
tarix24.12.2017
ölçüsü2,2 Mb.
1   ...   9   10   11   12   13   14   15   16   ...   22




Dorothee Haentjes-Holländer,

Achim Kirsch
„Papas Unfall“

BALANCE im

Psychiatrie Verlag
ISBN:

978-3-86739-156-6


D: 14,95 €

A: 15,50 €

ab 5 Jahren

„Rundum überzeugend und gelungen, darum eine dicke Empfehlung!“

Ingrid Janke,

ekz-Informationsdienst für die Bibliotheken


Seit Papas Motorradunfall ist in dieser Familie alles anders. Aus der Sicht der beiden Töchter wird zunächst die Vergangenheit geschildert: Papa, Mama und die beiden Mädchen fahren Schlitten, wandern in den Bergen, fahren auf den Fahrrädern. Doch dann stehen die beiden Polizisten in der Küche und reden mit der Mama. In kurzen Sätzen und ganzseitigen Bildern werden die Fakten dargestellt: Der Besuch im Krankenhaus, Papas Veränderungen und dann die Gewissheit, dass der sportliche Vater für immer im Rollstuhl sitzen muss. Kleine Fortschritte bei der Bewältigung der Behinderung werden ebenso benannt wie auch der Jahrestag des Überstehens des Unfalls. Das letzte Bild – fast versteckt auf dem Umschlag – gibt Hoffnung.

Der fleißige Buchrezensent Detlef Rüsch schreibt über dieses beeindruckende Werk: „Neben den so klaren und doch nicht überfordernden, meist kurzen Sätzen sind aber vor allem die Bilder aus diesem Bilderbuch hervorzuheben. Denn diese geben Hoffnung und doch keine Illusionen. Sie helfen den Kindern, die dramatischen Veränderungen im Familienalltag langsam zu verstehen und neue Kraft zu tanken. Insbesondere die Betonung des Miteinanders und des Füreinander Dasein kräftigt Kinder, neue Hoffnung zu schöpfen und zugleich für sich und die Eltern da zu sein. Und so wird `Papas Unfall` ein tröstliches Buch, welches gut in Kindergärten und Grundschulen eingesetzt werden kann.“





Rose Lagercrantz,

Eva Eriksson

Alles soll wie immer sein"

Moritz Verlag

ISBN:


978-3-89565-299-8

D: 11,95 €,

A: 12,30 €,

17,20 sFr (UVP)

ab 6 Jahren
Band 1:

Mein glückliches



Leben“
Band 2:

Mein Herz hüpft und lacht“



Kurz vor ihren ersten Sommerferien passiert etwas, das Dunnes glückliches Leben erschüttert: Ihr Papa wird von einem Auto angefahren. Jetzt liegt er im Krankenhaus und schläft ganz tief. Dunne möchte nur eines: Papa sehen. Als sie an seinem Bett steht, ruft sie ganz leise, dann immer lauter seinen Namen. Tatsächlich schlägt er seine Augen auf – wenn auch nur für einen Moment. Papa wird wieder gesund werden, muss aber den ganzen Sommer im Krankenhaus bleiben. Da hat ihre Großmutter die Idee, dass Dunne doch mit Ella Frida auf deren Sommerinsel fahren könnte … Rose Lagercrantz erzählt zunächst von Glück im Kinderalltag und Vorfreude auf die Ferien. Doch dann wagt sie es, Dunne Stunden dunkler Verzweiflung zuzumuten, aber auch zu zeigen, wie man aus dieser wieder herausfindet. Eva Eriksson spiegelt in wenigen Strichen Dunnes Gefühlswelt in schwarz-weiß-Zeichnungen. Schöne Mädchenbücher zum Vorlesen oder zum Selberlesen – dieser dritte Band fordert zum Gespräch über Unfälle und Krankenhausaufenthalte auf. CMS

Drei Erstlesebücher gibt es inzwischen über dieses kleine schwedische Mädchen und über ihre Freundschaft zu Ella Frida. Dunne lebt mit ihrem Vater, die Mutter ist früh gestorben - das wird erwähnt, aber nicht rührselig. Manchmal kümmern sich Oma und Opa um Dunne, z.B. beim Kleiderkauf für die Abschlussfeier.





Garth Callaghan

In Liebe, dein Dad -

Das Vermächtnis eines todkranken Vaters an seine Tochter“

Kösel
ISBN:

978-3-466-34608-0
D: 17,99 €

A: 18,50 €

25,90 sFr (UVP)

Seit Emma fünf Jahre alt ist, findet sie jeden Tag eine kleine Nachricht in ihrer Lunchbox, die ihr Vater Garth liebevoll für sie vorbereitet. Es sind Ermutigungen, Lebensweisheiten, humorvolle Ratschläge – alles, was ein Vater seiner Tochter fürs Leben mitgeben kann, formuliert in einer Notiz auf einer Papierserviette. Als Garth mit 42 unheilbar an Krebs erkrankt, beschließt er dafür zu sorgen, dass Emma bis zu ihrem Schulabschluss jeden Tag beim Lunch eine Botschaft findet. So wird sie sich täglich an ihn erinnern, denn er geht davon aus, dass er diesen Moment nicht mehr erleben wird.

Dieses Buch enthält auf den 240 Seiten nicht nur viele der schönsten Ratschläge von Garth für seine Tochter, sondern auch die bewegende Schilderung vom Umgang mit seiner Krankheit. Es ist eine Aufforderung an jeden, das Leben wirklich zu leben und seinen Nächsten zu zeigen, dass man sie liebt. Ein ergreifendes Memoir – nicht über das Sterben, sondern über das Leben - Botschaften gegen die Vergänglichkeit.

Mit „Emmas Top 5“ von ihr selbst kommentiert und einer kleinen „Serviettenphilosophie“ und Anregungen für andere Formen der Ermutigungen.



vergriffen, ganz viele

Restexemplare im

Modernen Antiquariat
Mark O´Sullivan

Jimmy, Jimmy“

dtv Reihe Hanser

ISBN: 978-3-423-65003-8

D: 13,95 €, A: 14,40 €,

19,90 sFr

ab14 Jahren
Klappentext:

„Ein aufwühlender, hinreißender Roman über Verlust und Trauer, über Freiheit und Toleranz.“



Ealas Vater erleidet bei einem Unfall einen Schädelbruch, fällt ins Koma, und als er wieder aufwacht, hat er sein ganzes Leben vergessen. Er befindet sich auf dem geistigen Niveau eines 10-jährigen, gefangen im Körper eines 42-jährigen Mannes.

Eine Leserin kommentiert: „Die Geschichte ist fantastisch geschrieben (und exzellent übersetzt) und unglaublich berührend, nicht nur wegen der tragischen Familiensituation, sondern auch aufgrund der schonungslosen Schilderung des Schmerzes, mit dem die 16-jährige Eala, ihre Brüder und ihre Mutter fertig werden müssen. So biedert sich der ältere Bruder Sean seinem Vater als Kumpel an, spielt Computerspiele mit ihm und schläft in seinem Zimmer, weil sein Vater nachts Angst hat. Der Jüngste der Familie, Tom, 2 Jahre alt, zieht sich völlig zurück und weicht seiner Mutter nicht mehr von der Seite. Der Weg zu einem neuen Verständnis von Jimmy, der einmal geliebter Vater und Ehemann war, ist steinig und tieftraurig. Aber am Ende kommen alle durch, keiner bleibt auf der Strecke. Sie haben tiefe Wunden davongetragen, aber sie haben es geschafft und sind bereit für ein neues Leben. Ein anderes Leben.“





Mehr Zeit für Kinder e.V., (Herausgeber) "Warum fahren Papas Gefühle Achterbahn?" - Familienleben mit

bipolarer Störung

D: 4,98 € plus 2,70 € Versandkosten


Kontakt: www.mzfk.net

Eine bipolare Störung kann Familien stark verunsichern. Für die Patienten selbst und den Partner ist es schon schwer genug, mit den Gefühlsschwankungen zwischen selbstüberschätzender Euphorie und tiefer Traurigkeit umzugehen. Ist die Person auch noch Vater oder Mutter, steht sie vor einer zusätzlichen Herausforderung. Daher steht bei diesem zweiteiligen, farbig illustrierten Buch nicht das Krankheitsbild, sondern das Familienleben mit der Erkrankung im Vordergrund. Bipolare Störungen haben viele Gesichter und verlaufen in unterschiedlichen Höhen und Tiefen. Das Buch zeigt auf, wie Familien mit entsprechender Hilfe den Alltag meistern können. Ein Vorleseteil zeigt Kindern, dass sie mit ihren Sorgen um den Papa oder um die Mama nicht allein sind.

Der zweite Teil des Buches bietet Eltern praktische Tipps für das Familienleben und für erklärende Gespräche mit den Kindern. Die zentrale Botschaft an betroffene Familien ist, sich Optimismus und Lebensfreude zu bewahren und gemeinsam erfolgreich gegen die Erkrankung zu kämpfen.






Vergriffen -

nur noch gebraucht im

modernen Antiquariat erhältlich
Bettina Göschl,

Klaus-Peter Wolf,

Maria Blazejovsky

Der Schal, der immer länger wurde“

Annette Betz Verlag

ISBN:


978-3-219-11221-4

D: 12,95 €

22,90 sFr
mit entsprechender

Begleitung für Kinder ab 5 Jahren

Lesetipp:

Für ältere Kinder

empfehle ich zur Ergänzung das Taschenbuch „Wiebke und Paul“.


Dieses Bilderbuch zum Thema „Alkoholismus“ mutet den Betrachtern einiges zu: Ein kleiner Junge erzählt von seinem Vater, den er sehr liebt. Weil er mit seinem Sohn Sandburgen baut, als starkes Pferd im Zirkus trabt oder ein witziger Clown sein kann. Doch der Vater hat zwei Gesichter, er verändert sich und wird gewalttätig. Das Kind bekommt Angst vor dem Vater, es entwickelt Schuldgefühle, weil sein Papa immer mehr Alkohol trinkt. Dargestellt wird die Situation einer kleinen Familie, die sich mit den Suchtproblemen des Mannes auseinandersetzen muss. Der Schluss ist hoffnungsvoll, denn der Vater ist in eine Klinik gegangen. Die Mutter und der Sohn besuchen ihn, er ist auf einem guten Therapieweg.

Symbol für die Alkoholsucht ist ein Schal, der immer länger wird. Mit diesem Bild kann Kindern geholfen werden, über die Probleme mit alkoholkranken Verwandten zu sprechen. So kann dieses Bilderbuch fast eine therapeutische Wirkung erzielen, wenn Erwachsene – Eltern, Erzieherinnen, Lehrerinnen – von ähnlichen Situationen in ihrer Familie, in ihrer Kindergartengruppe oder in ihrer Klasse betroffen sind. Die Geschichte entwickelt Empathie für Kinder und Erwachsene in solchen schwierigen Lebensverhältnissen. Das Autoren-Trio legt ein anspruchsvolles Buch vor, in dem der einfache und klare Text durch ausdrucksstarke Bilder verstärkt wird. Die Stimmungen der drei Beteiligten wird durch die Farbkomposition erschreckend deutlich wiedergegeben. Die Illustratorin verwendete für den Gegensatz von fröhlichem Spiel und Angst vor der Sucht das ganze Farbspektrum von hellen und dunklen Tönen. Kein einfaches Unterhaltungsbuch – eher schon ein Therapiebuch für Kinder und Erwachsene. CMS

Personen: Vater, Sohn, Mutter

Themen: „Alkoholismus“, „Sucht“, „Therapie“


Mein schneller Papa“, siehe Seite 25, vergriffen, Reste im modernen Antiquariat

Papas Herz ist aus dem Takt“, siehe Seite 30, vergriffen, Reste im modernen Antiquariat

Kapitel A 13: Der verstorbene Vater


Harald Karutz,

Daniel Verovic

Papa ist tot!"

Edition Notfallseelsorge

ISBN:


978-3-87645-401-6

D: 1,20 €

plus Versandkosten

für Kinder zwischen 3 und sieben Jahren


Bezug:

www.notfallseelsorge-shop.de


Moritz Papa ist gestorben. Erst will Moritz das gar nicht hören. Dann ist Moritz traurig, wütend, erschrocken - manchmal auch alles gleichzeitig. Das Buch zeigt, wie es Moritz nach der schlimmen Nachricht von Papas Tod geht und was ihm hilft. Ergänzt wird die Geschichte durch Anregungen für Erwachsene, die ein Kind nach dem Tod eines Angehörigen begleiten.

Der Autor: Harald Karutz ist Professor für Rescue Management an der Medical School Hamburg und Experte für die Psychosoziale Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen. Zudem leitet er das Notfallpädagogische Institut in Essen.

Dieses kleine Büchlein ist vorrangig für Kinder ab drei Jahren gedacht, die durch die Notfallseelsorge vom Tod eines geliebten Menschen erfahren haben.

Kontakt: Landespfarramt für Notfallseelsorge der Ev. Kirche im Rheinland,

E-Mail: notfallseelsorge@ekir.de






Sigrun Eder,

Evi Gasser

Papa in den Wolken-Bergen"

edition riedenburg

ISBN:


978-3-902943-01-9

D: 16,90 €,

A: 17,40 €

ab 8 Jahren

aus dem Vorwort:
„Ich bin Oliver. Mein Papa ist tot. Ich mag den Tod nicht. Er nimmt einen geliebten Menschen weg – für immer!“

Dieses Büchlein für Kinder ab acht Jahren gibt in einfacher und verständlicher Kindersprache wider, wie es Kindern in einer solch furchtbaren Situation gehen kann. Beschrieben wird die Gefühlswelt, in der sich die Mutter und ihre beiden Kinder befinden, als sie vom Tod des Vaters erfahren. Die Sicht des etwa achtjährigen Sohnes Oliver hilft betroffenen Kindern sich leichter in die Situation zu versetzen. Betroffene Kinder können sich im Falle eines ähnlichen Schicksalsschlages mit ihm identifizieren.

Während die Geschichte zu Beginn sehr betroffen macht, bereitet das Ende der Geschichte und vor allem die Mit-Mach-Seite wieder Mut. Mut sich auch nach dem Tod einer geliebten Person gedanklich mit ihr zu befassen und so auch wirklich Abschied nehmen zu können. Dass dies immer wieder traurig macht, ist nur legitim; die Fragen im Buch geben aber auch immer wieder einen Grund an schöne Momente mit dem geliebten Vater zurückzudenken. Genau das ist es, was Kinder in dieser schwierigen Zeit brauchen: ein offenes Ohr und die Möglichkeit über ihre Trauer sowie alle anderen damit verbundenen Gefühle wie Angst, Wut, Hoffnungslosigkeit und Verwirrung zu sprechen.

Sowohl im Privatgebrauch wie auch in der Therapie trauernder Kinder ist dieses Büchlein sehr zu empfehlen. Der sehr hohe Preis ist sicherlich legitim, denn dieses Bilder-Erzählbuch der Psychologin und Therapeutin Sigrun Eder bietet weit mehr als ein Bilderbuch. Es hilft dem Kind, den verstorbenen Vater in lebendiger Erinnerung zu behalten und damit Neues über die gemeinsame Zeit zu entdecken.





Michael Dudok de Wit

Vater und Tochter“

Freies Geistesleben

ISBN:

978-3-7725-2697-8



D: 15,90 €

A: 16,40 €


Nach entsprechender Vorbereitung für Kinder ab 10 Jahren

Ein Mädchen verabschiedet sich auf dem Deich von ihrem Vater, der in ein Boot steigt. Er kommt nie mehr zurück. Aus dem Kind wird ein junges Mädchen, eine verliebte Frau, eine Mutter von zwei Kindern und schließlich eine alte Frau, die alleine wieder am Meer in ein Boot steigt. Die letzten Bilder zeigen eine Verwandlung der alten Frau in ein junges Mädchen, das wieder auf den Vater trifft. „Eine Geschichte von Leben und Tod und allem, was dazwischen liegt“ schreibt der Verlag Freies Geistesleben dazu.

Dieses Bilderbuch mutet einem viel zu: der Text ist kurz und knapp, die Bilder mal hell, mal dunkel in schönen braunen Sepiatönen. Der Evangelische Buchberater dazu: „Dieses Bilderbuch beeindruckt vor allem durch die Ästhetik seiner Illustrationen, aber es richtet sich mehr an den Erwachsenen, als an das Kind.“

Geeignet für Familien, die sich mit anthroposophischem Gedankengut beschäftigen. Kinder sollten dieses Bilderbuch nur in Begleitung von Erwachsenen lesen und entsprechend vorbereitet sein. Sonst könnten bei Kindern – besonders bei Mädchen – Ängste ausgelöst werden, dass der Vater nach jeder Verabschiedung fortbleibt. CMS

Personen: Vater und Tochter / Themen: „Tod“, „Kreislauf des Lebens“

Kai Lüftner,

Katja Gehrmann

Für immer”

Beltz & Gelberg

ISBN: 978-3-407-79546-5

D: 12,95 €, A: 13,40 €,

18,60 sFr (UVP)

ab 5 Jahren

»Ein poetisches Bilderbuch über die Erfahrung des

Todes aus der Sicht eines kleinen Jungen.«

Die besten 7 Bücher

für junge Leser /

Deutschlandfunk



Egons Papa kommt nie mehr wieder. Er ist vor zwei Wochen gestorben. Es wird nie wieder so sein, wie es war, sagt Mama. Aber es wird weitergehen. Aber warum sind die Menschen plötzlich so komisch? Es gibt die Flüsterer, die immer nur sagen „Das arme Kind“ und die Grinser. Und die Armee der Sprachlosen. Das sind die meisten. Es ist schwer darüber zu sprechen, dabei ist es so einfach: Papa kommt nie wieder. Doch der kleine Sohn kann sich an etwas festhalten, nicht nur an den Fotos und den Erinnerungen in seinem Herzen. Er trägt eine wertvolle Bastelei mit sich rum, den roten Drachen, den sein kranker Papa mit ihm gebastelt hat.

Ein traurig-schönes und sehr besonderes Bilderbuch, das poetisch von einem großen Verlust und dem Gefühl der Trauer erzählt und davon, wie sprachlos die ganze Erwachsenen-Welt dem kleinen Egon begegnet, als sein Papa gestorben ist.

Bevor man mit Kindern die kleine Geschichte über Trauer und den Umgang mit diesen großen Gefühlen liest, sollte man zuerst gemeinsam die kleinen Bilder des Vor- und Nachsatzes betrachten. Denn diese Zeichnungen, die wie Fotos an eine Wand gepinnt sind, zeigen das Leben davor. Da sieht man den kleinen Jungen mit seinem Papa in der Geborgenheit, die so selbstverständlich schien.

Mein Büchertipp für alle, die kleineren Kindern das so schwierige Thema „Trauerbewältigung“ nahe bringen wollen oder müssen. CMS




Tamara Bos, Annemarie van Haeringen

Papa, hörst du mich?”

Verlag


Freies Geistesleben

ISBN:


978-3-7725-2516-2

D: 13,90 €,

A: 14,30 €,

17,90 sFr (UVP)

ab 7 Jahren

in Erinnerung an

Dr. Stefan Erdmann,

Hilden

„Hört er mich noch, der geliebte Mensch, wenn er tot ist?“ Für den 7jährigen Polle am Bett seines nach langer Krankheit gestorbenen Vaters lautet die unerschütterliche Antwort: „Ja!“ Und so spricht er weiterhin mit ihm. Erzählt ihm alles, die Nacht des Todes, die Aufbahrung, die Einäscherung; erzählt was zuhause rund um die Beerdigung geschieh. Der Sohn spricht über die Dinge, an die er sich gerne erinnert, an gemeinsame Jahrmarktbesuche und über Stationen des Sterbens seines Papas. In einer einfachen, altersgemäßen, unaufgeregten Sprache.

Die niederländische Autorin Tamara Bos hat für dieses schwere Thema eine leichte Sprache gefunden, die nicht naiv oder betulich, dafür aber kindlich, an den richtigen Stellen auch wunderbar trotzig und dadurch unmittelbar und schmerzhaft schön ist. Polle und sein Vater waren leidenschaftliche Stratego-Spieler, diesen Spieleklassiker nutzte der Vater auch, um seinem Sohn die Krankheit zu erklären. Annemarie van Haeringen greift das Spiel in ihren zarten, pointierten Illustrationen mit den roten und blauen Soldaten auf, und zusammen mit der Geschichte wird deutlich: Es braucht wenig, um viel zu zeigen! Meine besondere Empfehlung für alle, die ihren Kindern das so schwierige wie unausweichliche Thema nahe bringen wollen oder müssen. CMS





Karen-Susan Fessel

Max in den Wolken“

Books on demand

ISBN:

978-3-8482-6388-2



D: 13,90 €

A:: 14,30 €

20,50 sFr (UVP)
auch als E-Book
ab 14 Jahren

„Joppa, mein Vater, dieser undurchsichtige, coole Typ, dieser schräge, lustige Vogel, dieser jähzornige Ganove, Joppa, dem ich so ähnlich sehe, Joppa, mein Vater, ist tot.“ Mit diesem Satz aus dem ersten Kapitel ist eigentlich alles gesagt, was mir eine lange Lesenacht bescherte. Als Ich-Erzähler nimmt der 16-jährige Max seine Leser mit auf eine Zeitreise, um die Hintergründe seiner Familientragödie aufzudecken. Vor den Augen der beiden Kinder erschoß die Mutter seinen Vater, mit einer Pistole, mit der vor einigen Jahren bei einem Überfall ein Mensch getötet wurde. In Rückblenden erinnert sich Max an seinen Vater und bei seinen Recherchen erfährt er mehr über das Doppelleben diese Kleinkriminellen mit zwielichtiger Vergangenheit.

Tolle 270 Seiten für lesegewohnte Jugendliche. CMS

Themen: „Familienstreit“, „Krankheit und Therapie“, „Verfolgungswahn“, „Kriminalität“, „Vater-Suche“, „Erste Liebe“

Personen: Vater, Sohn, Mutter, Tochter, männliche Bezugspersonen



vergriffen,

Restexemplare im

Modernen Antiquariat

Liël Braitman

Mein Papa ist jetzt bei den Engeln“

Droemer Knaur

ISBN:


978-3-426-65491-0

D: 10,00 €, A: 10,30 €

ab 4 Jahren


Verlagsinformation: „Liël Braitman ist vier Jahre, als ihr Vater stirbt. Auch nach seinem Tod spricht sie täglich über ihn. Und was sie über ihn sagt, ist so anrührend, erschütternd, mitunter witzig und philosophisch, dass ihre Mutter zum Stift greift und für die nächsten fünf Jahre alle Äußerungen ihrer Tochter über den geliebten Vater aufschreibt. "Mein Vater ist jetzt bei den Engeln" versammelt Liëls Gedanken und Aussprüche – und berührt die Herzen der Leser. In dem, was Liël über den Verlust ihres Vaters sagt, ist alles zu finden, was der Tod in uns auslöst, ob wir vier oder vierundvierzig sind. Die Sehnsucht nach dem Menschen, den wir verloren haben.
Der Tod kann uns so viel nehmen. Aber er kann auch lehren, wie viel uns bleibt und wie wertvoll die Liebe und Freundschaft anderer Menschen ist.“

Mich hat dieses wichtige Buch berührt. Ich empfehle es nicht nur für Eltern, sondern besonders für Erzieherinnen und Lehrerinnen, denn es sensibilisiert im Umgang mit Kindern, die trauern. Wertvoll macht den kleinen Band das Vorwort von Cornelia Funke, die aus eigener Erfahrung - sie hat ihren Mann und Vater ihrer beiden Kinder verloren – einen bemerkenswerten Erfahrungsbericht geschrieben hat. Und am Ende geben zwei Kinder- und Jugendpsychotherapeutinnen betroffenen Familien praktische Lebenshilfe, damit kleine Kinder mit dem Tod und der Trauer befreit umgehen können. Keine leichte, schnelle Leselektüre – aber Lebenshilfe für Betroffene. Für große und kleine Menschen, die trauern. CMS





Uwe Saegner

Papa, wo bist Du?“

der hospiz verlag

ISBN:

978-3-9810020-4-1



D: 14,80 €

A: 15,30 €

ab 4 Jahre in Begleitung von Erwachsenen

Kontakt:


Paul Timmermanns

Der hospiz verlag,

Auer Schulstraße 17,

42103 Wuppertal,

Tel.: 0 202/ 49 38 300,

Fax: 0 202/ 49 38 301,

E-Mail: bundeshospizanzeiger@hospiz-verlag.de

Www.hospiz-verlag.de


Eine ausführliche Rezension finden Sie unter

Www.kinderbuch-couch.de/saegner-uwe-papa-wo-bist-du.html


Was ein Junge bei dem Tod seines Vaters erlebt und wie seine Mutter ihn begleiten kann. Für den herausgebenden hospiz-verlag schreibt Andreas Kneusels dazu: „Der plötzliche Tod des Vaters ist für einen kleinen Jungen eine schwere Erschütterung. Die Erwachsenen, die mit ihm hinter blieben sind, sagen ihm – in ihren Worten -, dass der Vater „von uns gegangen sei“. Der kleine Junge macht sich auf und sucht nach seinem Vater und fragt sich, wo er seinen Vater wiederfinden kann und ob er zurückkehrt. Die Mutter, die später erst bemerkt, was mit ihrem Sohn geschieht, begreift, wie sie ihn in dieser Krise unterstützen und was sie ihm sagen kann. Und der Junge kommt zur Ruhe, denn er entdeckt seinen Vater neu in seiner Erinnerung. Dieses Kinderbuch ist keine von Trauertherapeutinnen konstruierte Geschichte, die zeigen will, wie Trauerbegleitung „richtig“ ist und geht. Dieses Kinderbuch ist einfach die Aufzeichnung der realen Lebenserfahrung eines Jungen, dem der Vater stirbt, und der sich aufmacht, seine Situation zu bewältigen. Dies gelingt und das Buch zeigt, wie ein kleiner Junge denkt, was er braucht und was ihm hilft. Zugleich stellt es aber auch Erwachsene vor die Frage, wie sie (ihre) Kinder in einer solchen Situation unterstützen und begleiten können. Und die Kinderfrage – wo ist Papa jetzt? – findet in dem Buch eine reich illustrierte Antwort. Eine Antwort, die der Junge für sich selber – begleitet und unterstützt durch seine Mutter – finden und mit der er leben kann.

In diesem Kinderbuch bewältigt der bekannte Trickfilmzeichner Uwe Saegner den Tod seines eigenen Vaters vor einigen Jahren. Es eignet sich für Kinder und wohl auch für jüngere Jugendliche. Eine zweiseitige Handreichung für den Begleit- und Bildungseinsatz ist diesem Kinderbuch mitgegeben. Diese Ergänzung ist anschaulich und kann auch Erwachsenen helfen zu sehen, was Kinder im Umgang mit Tod und Trauer brauchen.“




Dostları ilə paylaş:
1   ...   9   10   11   12   13   14   15   16   ...   22


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©genderi.org 2019
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə