Die eeb lädt ein und ich habe Interesse an folgenden Veranstaltungen, bitte erinnert mich telefonisch ein paar Tage vorher, ob ich wirklich kann



Yüklə 2,2 Mb.
səhifə7/22
tarix24.12.2017
ölçüsü2,2 Mb.
1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ...   22



Manfred Mai

Mama hat heut´ frei“

Ravensburger Buchverlag

Schulausgabe nach der „Silbenmethode“:

ISBN: 978-3-473-38551-5

D: 4,99 €, A: 5,20 €

12,50 sFr (UVP)

ab 7 Jahre
Manfred Mai

Nur für einen Tag“


Ravensburger


als Schulausgabe

ISBN: 978-3-473-38052-7

D: 3,95 €, A: 4,10 €

7,20 sFr (UVP)

ab 7 Jahren

Schulausgabe nach der „Silbenmethode“:

ISBN: 978-3-473-38540-9

D: 4,95 €, A: 5,20 €,

8,90 sFr (UVP)
CD mit beiden Geschichten gebraucht lieferbar

Heute kümmert sich Papa um den Ablauf des Familientages, weil Mama einen freien Tag braucht und er in organisatorischen Dingen sowieso kompetenter ist. Allerdings macht er dann im Laufe des Tages die Erfahrung, dass sein mit Anna aufgestellter Haushaltsplan mehrmals kurzfristig geändert wird und er sich ständig auf neue Situationen einstellen muss. Am Ende des Tages wissen Anna und Papa, wer das wahre Organisationstalent in der Familie ist. Eine für Leseanfänger geeignete humorvolle, in einfacher Sprache erzählte Geschichte, die von witzigen Illustrationen begleitet wird. BH


Papa hat viel Stress im Büro und deshalb manchmal schlechte Laune. Er will Anna nicht glauben, dass Schule auch Arbeit ist. Deshalb schlägt Anna vor, die Rollen für einen Tag zu tauschen: Papa geht zur Schule und Anna geht ins Büro. Das tun die beiden dann auch und jeder macht an diesem Tag neue Erfahrungen. Die Rollen werden vertauscht, jeder versetzt sich in die Situation des anderen und sieht plötzlich Dinge aus einer anderen Sichtweise. In einfacher Sprache und damit für Leseanfänger geeignet, gut erzählt und mit humorvollen Bildern illustriert. BH


Jetzt gibt es diesen Titel als Material für den Unterricht an Grundschulen, um die Lust am Lesen zu wecken, zu fördern und zu stärken. Diese preiswerte Leserabe-Schulausgabe gibt es als Sonderdruck, um Klassensätze kaufen zu können, ergänzend dazu eine Schulausgabe mit der „Silbenmethode“ (Wortsilben sind schwarz oder rot gedruckt). Ab 2. Klasse.

Inhaltsangaben der beiden Geschichten auf CD:

Zu „Mama hat heut frei“: Rollentausch in der Familie Schlangenhauf: Mama nimmt sich einen Tag frei und Papa übernimmt ihre Aufgaben. Alles nur eine Frage der Organisation, denkt er. Doch dann kommt alles ganz anders.

Zu „Nur für einen Tag“: Auch den Tag in der Schule hat sich Papa einfacher vorgestellt. Seine Tochter Anna vertritt ihn solange in seinem Büro. Das (inzwischen vergriffene) Hörbuch mit Musik von Ulrich Maske hat Gabriele Libbach gesprochen, es ist gebraucht lieferbar.



Wolfgang Amadeus

Mozart

Ein Kind reist durch Europa“



Universal Music

CD: ISBN:

978-3-8291-2359-4

D: 6,95 €, A: 7,10 €

10,90 sFr (UVP)

ab 6 Jahren


Das Jahr 2006 wurde zum „Mozart-Jahr“ ernannt, denn das Wunderkind Wolfgang Amadeus Mozart wurde vor 250 Jahre geboren.

Die Reisen des Wunderkindes Mozart, seine Erfolge, seine frühesten Werke und die Schwierigkeiten des damaligen Lebens werden in hörspielartiger Aufbereitung an den jungen Musikfreund herangebracht. Erzählt wird von den Reisen des sechsjährigen Wolfgang Amadeus Mozart, der von seinem Vater Leopold gefördert und gefordert wurde. Der Vater war sein Schullehrer, sein Musiklehrer, sein Arzt und sein Manager und hat die Erlebnisse in Briefen aufgeschrieben. Daraus wurde dieses Hörspiel, das für Grundschulkinder ab ca. sechs Jahren geeignet ist.




Runer Jonsson,

Christoph Schöne

Wickie und die



starken Männer“

Ellermann

ISBN: 978-3-7707-2850-3

D: 12,95 €, A: 13,40 €

18,90 sFr

auch als Taschenbuch;

als Hörbuch auf 2 CDs

ISBN:


978-3-8373-0282-0

D: 9,95 €, A: 10,10 €

14,90 sFr (UVP)

Wickie auf großer Fahrt“

ISBN:

978-3-7707-2851-0



D: 12,90 €, A: 13,30 €

18,90 sFr (UVP)

als Hörbuch auf 2 CDs

ISBN:


978-3-8373-0320-9

D: 9,95 €, A: 10,10 €

14,90 sFr (UVP)

Wickie und das



Drachenschiff“

ISBN: 978-3-7707-2852-7

D: 12,90 €, A: 13,30 €

18,90 sFr

als Hörbuch auf 2 CDs

ISBN: 978-3-8373-0360-5

D: 9,95 €, A: 10,10 €

14,90 sFr (UVP)

neue Bände:

Wickie der



Entdecker“

Wickie und die Graumänner“

Wickie und die Stadt der Könige“
zum Vorlesen ab 5/6,

zum Selbstlesen ab 8


Mit Wickie auf große Fahrt! Mutig? Nein, mutig ist Wickie, der kleine Wikinger, nun wirklich nicht. Vor Wölfen rennt er davon und wenn er mit seinem Vater Halvar und den anderen Wikingern auf Beutefahrt ist, zittern seine Knie wie Pudding. Aber wenn es richtig brenzlig wird, sprühen bei Wickie die Funken! Je mehr Funken sprühen, desto besser sind seine Ideen!

Die Buchhändlerin und Rezensentin Gabriele Hoffmann schreibt in „Leanders Leseliste“ über dieses Vorlese- und Erstlesebuch: „Jungen, die sich gerne vorlesen lassen, sind selten Raufbolde, um nicht zu sagen, sie träumen lieber davon, große Helden zu sein, als tatsächlich zu kämpfen. Aber irgendwann wollen alle Träume lebendig werden, und dann wünschen sich diese sanften Kinder plötzlich sehnsüchtig ein Schwert oder einen Wikingerhelm. Wickie mag auch nicht auf Raubzüge gehen, andere Leute überfallen und möglicherweise selber um sein Leben rennen. In seinem Fall ist das für den Vater wenig akzeptabel, denn der ist ein wilder Wikingerhäuptling, und sein Sohn hat gefälligst so zu sein wie er. Immerhin aber ist Wickie ein gescheites Kerlchen, der jede Menge kluger Ideen hat, wie man auch ohne drauf Hauen und Klauen zu dem kommt, was man braucht und haben will. Nun ist nicht nur sein Vater mit wenig Intelligenz gesegnet, sondern auch dessen Kumpane sind ziemlich dumme Gesellen. Kleine Jungen und deren Väter werden sich bei der Lektüre dieser Geschichten köstlich amüsieren und eine schöne Bestätigung darin finden, dass es wirklich besser ist, gemeinsam zu lesen, als selber in Gruben zu fallen, von Piraten verfolgt zu werden, oder im modrigen Verlies eines spießigen Burgherren zu landen, der meint, Wikingerhaudegen bekehren zu müssen. In diesem Sammelband finden sich die Originalgeschichten, die der vorlesende Papa vielleicht schon als Kind geliebt hat.“ Das 1963 geschriebene Kinderbuch erhielt zwei Jahre nach Erscheinen den Deutschen Jugendliteraturpreis. Die sieben Vorlesegeschichten wurden jetzt neu übersetzt und mit vielen farbigen Bildern illustriert. 125 schöne Seiten mit köstlichen Bildern, ein Lesegenuß für Groß und Klein. CMS
Inhaltsangabe zum dritten Vorlesebuch über den Kinderliebling und schlauesten Wiking-Sohn Wickie: „Was soll auf einer einfachen Handelsreise nach Russland schon passieren“, denkt sich Vater Halvar. Sein Sohn Wickie soll diesmal schön zu Hause bleiben. Doch kaum sind die Wikinger mit ihrem stolzen Schiff ein paar Tage auf See, versperren ihnen die Isländer den Weg und sie müssen den schlauen Wickie zu Hilfe rufen.

Personen: Vater und Sohn und andere Wikinger

Leseanfänger begleitet Wickie jetzt beim Abenteuer Lesenmit der Wickie Erstlesereihe bei Klett. Ganz neu sind die Vorschul-bücher zu den Themen Lesen und Rechnen sowie zwei Übungsbücher für Grundschüler. Außerdem: zwei weitere Erstlese-Abenteuer mit Wickie und den starken Männern und ein Sammelband mit den schönsten Vorlesegeschichten. Da heißt es dann besonders für die Jungs: mit Wickie Kurs auf gute Noten!




vergriffen,

Restexemplare im

Modernen Antiquariat


Gunilla Bergström

Hör zu, was ich



erzähle, Willi Wiberg!“

Oetinger


ISBN: 978-3-7891-6317-3

D: 8,50 €, A: 8,80 €

12,50 sFr

ab 6 Jahren

zwei Sammelbände und

zwölf einzelne Bände lieferbar

für Schulkinder:

Bist du König, Willi Wiberg?“

ISBN:

978-3-7891-7767-5



D: 9,95 € A: 10,30 €

14,90 sFr

mehr Bände siehe

Kapitel A6 b

bei den Titeln für

alleinerziehende Väter


Willi Wiberg hat einen neuen Freund mit dunkler Hautfarbe. Hamdi ist eine Fußballkanone und hat einen tollen Papa. Der hat eine neue Fußballmannschaft gegründet und trainiert die Kinder aus der Nachbarschaft. Aber noch interessanter ist Hamdis Vater, da er früher ein echter Soldat in einem richtigen Krieg in seinem früheren Land gewesen ist. Willi und Hamdi spielen selber auch Krieg und haben viel Spaß dabei. Der Vater vom Hamdi allerdings möchte gar nichts über den wirklichen Krieg erzählen, denn er findet den echten Krieg nur traurig und schrecklich! Doch eines Tages erzählt Hamdis Vater ihnen doch noch eine wahre Geschichte über die Zeit im Krieg, in der zum Schluss eine Ameise im Mittelpunkt steht. Willi und Hamdi finden die Geschichte zwar etwas sonderbar, aber machen es wie die Ameise, sie geben nicht auf und bauen das zerstörte Fußballtor am Ende wieder auf.

Eine Geschichte, die „Krieg“ als Thema aufgreift und kindgerecht im Ansatz zeigt, dass der Krieg ganz andere Seiten hat als ein Abenteuer wie in Filmen oder in Videospielen dargestellt. Tina Bartuschat

Personen: Willi, Hamdi, Vater von Hamdi, Hamdis Familie

Themen: „Krieg“, „Freundschaft“

Es lebe Willi, der König der Phantasie! Neues von Papa und Sohn. Katastrophen verhindern, Kriege beenden, Hunger stillen König Willi muss in seinem Reich große Aufgaben bewältigen und dafür sorgen, dass es seinen Untertanen gut geht. Zum Glück hat er einen magischen Kraftbeutel, der ihm dabei hilft. Papa kann Willis Geschichte kaum glauben. Aber Willi hat das alles doch nicht nur geträumt! Und selbst wenn: Wer sagt denn, das Träume nicht wirklich sind? Gerechtigkeit, Freiheit, Traum und Wirklichkeit wichtige Themen für Schulkinder, die Gesprächsanlässe für Eltern und Erzieher bieten.





Mouchi Blaise Ahua

Papa ist weg, weil

Vater kommt - ein

afro-deutscher Junge erzählt“

Books on demand

ISBN:

978-3-8370-5475-0



D: 6,90 €,

A: 7,10 €

12,90 sFr (UVP)

ab 10 Jahren


Benny, ein afro-deutscher Junge, lebt jetzt allein mit seiner Mutter, seitdem sein Papa - ihr neuer Freund - für immer weggegangen ist. Erst nachdem seine Mutter und sein leiblicher Vater in Afrika geheiratet haben, versteht er wirklich worum es geht. Diese Geschichte ist nicht ganz einfach zu verstehen, denn auch die familiären Verhältnisse klären sich erst im Laufe der Geschichte um den etwa zehnjährigen farbigen Jungen, der erst einen sozialen Papa hat und dann seinen biologischen Vater kennen lernt. Und auch bei Vorlesen oder Selbstlesen dieses kleinen Taschenbuches wird ein bisschen Sortierhilfe nötig sein, denn durch eingestreute Geschichten und Rückblenden wird der Handlungsverlauf immer mal wieder unterbrochen. Die Geschichte sensibilisiert die Leser für die manchmal nicht ganz einfachen Verhältnisse von Familienmitgliedern aus verschiedenen Ländern und mit verschiedenen Hautfarben. CMS




Tove Jansson

Muminvaters

wildbewegte Jugend“

Arena


ISBN:

978-3-401-50318-9

D: 4,99 €

ab 8 Jahren


„Aber jetzt müsst ihr ganz leise sein, heute fängt dein Vater nämlich an seine Memoiren zu schreiben“ ermahnt die Muminmutter. Sie hatte ein Schreibheft gefunden und da ihr Mann krank war, suchte sie eine Beschäftigung für ihn. Muminvaters Kindheit begann im Waisenhaus der Hemulin. Er suchte eines Tages das Weite und zog in die Welt hinaus. Jahre später schreibt er seine Jugendabenteuer auf und liest sie seinem Sohn, dem kleinen Mumin, sowie dem Schnüferl und dem Schnupferich vor. Die drei Kinder glauben beim Zuhören am Strand, die „Mehrmussick“ wie ein Geisterschiff durch den Sturm fliegen zu sehen, mit ihren drei Vätern an Bord.

Ist doch eine nette Idee, seine eigene Geschichte – natürlich ausgeschmückt und fantasievoll erzählt – für seine Kinder aufzuschreiben. Bereits 1968 schrieb die schwedische Autorin diese Fantasy-Geschichten, für die sie selber die Illustrationen zeichnete. Der größte Teil der 200 Seiten spielt in der Vergangenheit, zwischendurch wird geschildert, welche Fragen die kindlichen Zuhörer beim Vorlesen der einzelnen Kapitel haben.




Patrick Modiano,

Jean-Jacques Sempé

Catherine die kleine Tänzerin"

Diogenes

ISBN: 978-3-257-01162-3

D: 14,90 €, A: 15,40 €

19,90 sFr (UVP)

auch als Hörbuch

ISBN: 978-3-257-80225-2

D: 14,90 €, 19,90 sFr

ab 8 Jahren

und für Erwachsene
Manchmal hatte die Mama „Papas Tricks und Schliche“ satt.

„Ich habe noch nie genau gewusst, was Papa überhaupt macht.“ Eine Frau erinnert sich, geht mit ihren Gedanken 30 Jahre zurück nach Paris ins 10. Arrondissement. Dort lebte sie drei Jahre mit ihrem Vater alleine, die Mutter zog es als Tänzerin nach New York, ließ Mann und Tochter zurück. Der Vater versprach nachzureisen, sobald seine „geschäftlichen Angelegenheiten“ geregelt sind. Doch was er arbeitet, bleibt dem Leser verborgen, nur Andeutungen lassen erahnen, dass es auch illegale Geschäfte sein müssen, mit Im- und Export von Gütern. Nicht nur von Porzellanfiguren, die eine kleine Tänzerin darstellen. Es waren schwierige Zeiten und wenn die beiden der Realität entfliehen wollten, nahmen sie ihre Brillen ab, stellten sich auf die große Waage in der Lagerhalle und träumten.

Diese Zeitreise ist ein kleines Kunstwerk, illustriert durch feine Zeichnungen, mit Tagebuchnotizen und Erinnerungen eines kleinen Mädchens, das mit seinem Papa durch die Straßen von Paris schlendert. Kein Kunstbuch für die breite Masse, eher ein Kleinod für Liebhaber, über eine kurze intensive Vater-Tochter-Zeit. Für junge Tänzerinnen, Parisliebhaber, erwachsene Träumer und vor allem für Väter von kleinen Töchtern. CMS




Ursula Wölfel

Feuerschuh und Windsandale“

Carlsen Taschenbuch

ISBN:

978-3-551-35390-0



D: 4,95 €

A: 5,10 €

7,50 sFr (UVP)

zum Vorlesen ab 6,

zum Selbstlesen ab 8

Der siebenjährige Tim ist unzufrieden: Sein Name gefällt ihm nicht, er möchte nicht so pummelig sein und überhaupt will er ein ganz anderer werden. Zum Glück hat er bald Geburtstag und sein Vater, ein Schuster, hat ihm bereits ein Geschenk versprochen, das all seine Probleme lösen soll. Als der große Tag dann endlich da ist, bekommt Tim ein Zelt, nagelneue rote Schuhe und, was das Beste ist: Sein Vater nimmt sich vier Wochen Zeit für ihn, um mit ihm auf Wanderschaft zu gehen. Eine abenteuerliche Reise beginnt, auf der Tim "Feuerschuh" und sein Vater "Windsandale" jede Menge erleben. Und der Vater hat noch eine andere Gabe: er kann Geschichten erzählen, die seinem Sohn bei seinen kindlichen Pro-blemen und Fragen helfen.

In 15 Kapitel erzählt die ehemalige Pädagogin auf 92 Seiten von einer Zeit, als die Kinder noch das Handwerk des Vaters im eigenen Hause erlebten und als es noch keine Trennung von Arbeitswelt und Wohnwelt gab.

Dieser über vierzig Jahre alte Kinderbuchklassiker wurde jetzt von Bettina Wölfel neu illustriert und von Carlsen als Taschenbuch herausgegeben. Die Geschichte von Vater „Windsandale“ und Sohn „Feuerschuh“ eignet sich ideal zum Vorlesen für Kinder im Grundschulalter. CMS

Themen: „Beruf des Vaters“, „Wanderschaft“, „Lebenswünsche“ „Geschichten als Lebenshilfe“

Personen: Vater und Sohn





Johannes Paul

Mein unverbesserlicher Papa“

Obelisk Verlag

ISBN:

978-3-85197-566-6



D und A: 5,50 €

9,50 sFr (UVP)


zum Vorlesen ab 6,

zum Selbstlesen ab 9



„Wir wohnen in Österreich, in Nondorf an der Thaya. Das ist ein Waldviertler Dorf. Es ist so klein, dass es auf fast keiner Karte verzeichnet ist. Ich bin Eos und war im Mai zehn. Früher haben Mama und Papa nur mich gehabt. Aber jetzt ist auch dieses Gigelchen da. Das Gigelchen ist vorwiegend schlimm. Seit neuestem räumt es sogar das Papier aus Papas Schreibtischlade. Der Papa ist Schriftsteller, er schreibt Bücher. Die Mama gehört uns …“ Was Eos in diesem Buch über ihre Familie und vor allem über ihren etwas weltfremden, immer hungrigen Papa erzählt, das ist komisch, lustig, witzig und zugleich rührend. Der österreichische Autor zeichnet in diesen humorvollen Geschichten ein grotesk-komisches Bild von sich selbst, voll Liebe für Kinder, für Tiere und zur Natur. Seit 1978 gibt es in Österreich diese kleinen Geschichten über einen liebevollen-naiven Papa und seine pfiffige Tochter Eos. Kleine Vorlesegeschichten mit netten Zeichnungen, ein paar Wörter wie Schlagobers oder Schwammerl werden beim Vorlesen in Deutschland erklärt werden müssen. Pädagogische Arbeitsblätter zum Downloaden hier: www.obelisk-verlag.at/ablatt/tb5666.pdf




Hubert Schirneck,

Melanie Kemmler

Flaschenpost



für Papa“

Residenz Verlag

ISBN:

978-3-85326-278-8



D: 7,90 €

A: 7,90 €

11,90 sFr (UVP)

ab 9 Jahren


aus dem 6. Brief:
„Lieber Papa.

Ich glaube, ich habe es schon einmal geschrieben, aber ich muss es wiederholen: Du fehlst uns allen. Bitte beeil dich.

Mit lieben Grüßen,

Deine Tochter Hanna“


„An Herrn Meeresforscher Klaus Maywald, Indischer Ozean“ sind die sieben Briefe adressiert, die die aufgeweckte Tochter Hanna an ihren Vater schreibt. Diese Briefe wurden zu einem Lese-Bilderbuch zusammengefasst, das 2005 mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet wurde. Die Jury schrieb dazu:

„In unserer Zeit ständig verfüg- und unaufschiebbarer Kommunikation über Inter- und Mobilnet wirken Briefe bereits anachronistisch - und gar erst Flaschenpost! Doch Hannas Vater ist Meeresforscher und da ist eben manches anders. Hannas Sehnsucht nach ihrem Vater ist ungefähr gleich groß wie ihre Lust, zu erfinden, zu fabulieren, nachzudenken und über die sehr ungewöhnlichen Krankheiten zu berichten, für die ihre Mutter Fachärztin, sie selbst aber kompetente Beraterin ist. In ihren Flaschenpostbriefen versucht Hanna, ihrem Alltag und seinen Ungereimtheiten auf den Grund zu gehen.

Hanna wählt also die Fantasie - und der Autor eine Sprache der Melancholie, die er, bevor uns Traurigkeit fangen kann, immer wieder im Wortspiel zu zerstreuen vermag, im Wortgeplänkel. Das in den Humor führt, wo Ernsthaftigkeit allein nicht ausreicht. Hubert Schirneck selbst legt Wert auf diese Ernsthaftigkeit im Umgang mit Kindern, Action hätten sie überall sonst ohnehin genug, betont er im Zusammenhang mit seinen gesprächs-intensiven Lesungen. Die in den Texten spürbare Sehnsucht wird noch verstärkt in den Bildern der in Hamburg lebenden Illustratorin Melanie Kemmler. Sie spielt mit Licht und Schatten, mit Perspektiven und Absurditäten, erzeugt Spannung und Komik innerhalb ihrer Bildrahmen. Nichts, das es nicht gäbe, ist abgebildet; die surreale Anordnung aber hat genügend Sprengkraft, um die Wirklichkeit aus den banalen Fugen geraten zu lassen.“





vergriffen, ganz viele

Restexemplare im

Modernen Antiquariat


Toon Tellegen

Rotraut Susanne Berner

Josefs Vater“

als Taschenbuch bei

dtv junior

ISBN:

978-3-423-62260-8



D: 7,50 €

A: 7,80 €

11,50 sFr (UVP)

zum Vorlesen ab 6,

zum Selbstlesen ab 9

„Mein Vater kann alles.“

„Mein Vater rettet mich immer,

was auch passiert.“


Verlagstext: „Glaubt man Josef, ist sein Vater ein wahrer Supermann: Er fängt Räuber mit einer Hand und zeigt Josef, wie man sie werfen muss, damit sie schön übers Wasser hüpfen wie flache Steine. Ein paarmal hat er auch schon die Welt gerettet: vor Feuer, vor Erdbeben oder vor schrecklichen Stürmen. Ein toller Vater. Fragt sich nur, ob Josef nicht ein bisschen übertreibt. Das soll vorkommen bei kleinen Jungs - und gelegentlich sogar bei großen. Oder ob er sich diesen Vater nur erfindet, weil mit seinem richtigen nicht viel Staat zu machen ist? Doch das müssen die Leser dieses Buches selbst beantworten. Das Vergnügen dabei ist garantiert, denn komisch sind Josefs Geschichten immer.“

Der Junge geht also in die Schule und kann schon gut rechnen – nur manchmal flüstert ihm sein Vater die Lösung ins Ohr. Dabei muss er seinen Kopf durch das Fenster zum Klassenzimmer stecken und im Winter durch das Schlüsselloch kriechen. Wem solche ausgefallenen Einfälle zu fantasievoll sind, der sollte die Finger von diesen verrückten Geschichten lassen. Wer allerdings Wundersames erfahren möchte, der sollte diesen Flunker- und Munkelspaß für Grundschulkinder und ihre verrückten Väter vorlesen. „Ich habe den kompliziertesten Vater der Welt. Er kommt immer zurück. Ich weiß es.“ Und das ist sicherlich die Kernbotschaft dieser Vater-Sohn-Geschichten: Auch auf einen verrückten Riesen-Vater kann ich mich immer verlassen. Schön wäre es, wenn dass alle Kinder so spüren könnten. Ach ja, eine Mutter wird auch erwähnt – aber nur am Rande.

Die begnadete Illustratorin Rotraut Susanne Berner – bekannt durch ihre großformatigen und großartigen Wimmelbilder-Bücher – sorgte für ebenso skurrile Zeichnungen von einem großen Vater in einer kleinen Welt. CMS





Sabine Bohlmann,

Heike Vogel

Die wundersamen Kinder des Herrn Tatu"

Planet Girl im Thienemann-Esslinger Verlag

ISBN:


978-3-522-50392-1

D: 12,99 €, A: 13,40 €

18,90 sFr (UVP)

ab 9 Jahren


auch als gekürzte

Lesung auf 3 CDs

ISBN:

978-3-86804-382-2



D und A: 14,99 €

22,90 sFr (UVP)


„Schenkt dem Publikum einen Abend voller Kindheit und Fantasie!“
PS von CMS:

Wer mag, kann meinen Zirkus ja mal besuchen:

www.mitmachzirkus-hilden.de

Der Vater der drei Zirkuskinder Finja, Artur und Marilu, der Direktor Henrikus Tatu, hat es als Witwer mit seinem kleinen Wanderzirkus nicht leicht. Eines Tages taucht die Wahrsagerin Federica Fiorenza auf und verdreht Papa Tatu den Kopf. Sie bringt ihn sogar dazu, seine Kinder auf ein Internat zu schicken. Die 12jährige Marilu ahnt, dass diese Frau Böses mit dem Zirkus im Schilde führt. So beschließen die Kinder kurzerhand, ihre Familie vor der Wahrsagerin zu retten und machen sich heimlich auf den Weg zurück zum Zirkus.

Der langjährige Papa-Bücher-Leser, zweifacher Mädchen-Vater und Kinderzirkusdirektor zu diesem Buch: „Ich habe diesen Mädchen-Roman an einem Abend durchgelesen, bin eingetaucht in die Welt von Papa Tatu und seinem Zirkus, habe mich emotional anrühren lassen von diesen selbstbewussten Kindern und ihrem überforderten Vater. Der Autorin ist es gelungen, die Faszination der Zirkuswelt zu beschreiben, aber auch die wirtschaftlichen Sorgen der kleineren Unternehmen. Für Kinder und Jugendliche beschreibt dieses Jugendbuch die Verwirklichung kindlicher Träume am Beispiel des Tierpflegers Jasper und seiner Freundin Marilu, der Titelheldin dieses Zirkusromans. Da ich selber seit 18 Jahren als „Papa“ von vielen Mädchen einen Mitmachzirkus leite, haben mich die letzten 30 Seiten sehr bewegt. Aber auch motiviert, solche Erlebnisse weiterhin den Kindern zu schenken.“ Viele funkelnde Bewertungssterne von CMS

Ein anderer Papa schreibt bei einer Internetbuchhandlung dazu: „Meine wunderbare Tochter (10) war mit ihren wundersamen Vater (ich) eine Woche im Urlaub und lies sich abends mit den Tatu Zirkuskindern in den Schlaf lesen. Am Ende jedes Kapitels hörte ich: Papa weiterlesen, Papa weiterlesen, Papa weiterlesen. Leider hat die Geschichte nur 23 Kapitel. Es hätten hundert sein sollen. Eine tolle Geschichte. Spannend. Sehr süß geschrieben und das Vorlesen hat mir viel Spaß gemacht. Wir waren begeistert. Ich kann das Buch nur empfehlen.“ A.K.





Dostları ilə paylaş:
1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ...   22


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©genderi.org 2019
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə