Grundkurs Philosophie in der mss ziele, Fragestellungen und Methoden



Yüklə 0,84 Mb.
tarix17.11.2018
ölçüsü0,84 Mb.
#80288


Grundkurs Philosophie in der MSS


Das Fach Philosophie

  • Betrachtet besondere Formen der Wissensbildung und Reflexion

  • Beschäftigt sich mit vorhandenen Theorien und Denktraditionen

  • Bemüht sich um rationale Orientierung z.B. bei der Frage nach dem Wesen von Mensch + Welt

  • Sucht dabei nach Lösungen für die in Lebenswelt und Wissenschaften auftretenden Probleme des Selbst- und Weltverständnisses



Teilbereiche der Philosophie

  • Philosophische Anthropologie

  • Philosophie der Natur

  • Philosophie der Erkenntnis

  • Geschichtsphilosophie

  • Philosophische Ethik

  • Staats- und Rechtsphilosophie

  • Logik

  • Wissenschaftstheorie



Beispiel: Existenzialismus

  • Warum ist der Mensch in der Welt und was ist seine Aufgabe?

  • Welche Faktoren beeinflussen und bestimmen ihn in seiner Existenz?

  • Was ist der Unterschied zwischen ‚existieren‘ und ‚leben‘?

  • Was ist das ‚Existenzminimum‘ und wer legt es eigentlich fest?

  • In welcher Weise stellt der Tod menschliche Existenz in Frage?



Textbeispiel: Heidegger contra Sartre

  • „Im Tod ist das Dasein weder vollendet noch einfach verschwunden, noch gar fertig geworden. [...] Der Tod ist eine Weise zu sein, die das Dasein übernimmt, sobald es ist.“ (Martin Heidegger)

  • „So ist der Tod nie das, was dem Leben seinen Sinn gibt: er ist im Gegenteil das, was ihm grundsätzlich jede Bedeutung nimmt.“ (Jean-Paul Sartre)



Philosophische Fragestellungen

  • Grundfrage: Wie ist etwas und Warum ist es eigentlich so?

  • Welche Probleme ergeben sich für die Gesellschaft und für den Einzelnen und wie kann man sie umfassend lösen?

  • Auf welche Grundfragen unseres Lebens und unserer Existenz finden wir keine Antwort? Warum?

  • Wie kann ich individuelles oder gesellschaftliches Handeln rechtfertigen und anderen gegenüber begründen?



Philosophische Methoden

  • Abstrahieren und Reflektieren

  • Folgerichtig Denken und Schlüsse logisch ziehen

  • Sachlich und überzeugend Diskutieren und Argumentieren

  • Argumente anderer richtig bewerten und einordnen

  • Begriffe und Gegenstände sinnvoll benennen und definieren

  • Sich mit eigenem und fremdem Selbst- und Weltverständnis auseinandersetzen

  • Analysieren/Interpretieren von Bildern, literarischen + psychologischen Texten



Gründe für die Wahl des GK Philosophie

  • Lust am Selbst- und Immer-weiter-Denken

  • Bereitschaft zu Fragen, auf die es möglicherweise keine befriedigenden Antworten gibt

  • Suchen des Dialogs mit anderen als Chance und nicht als notwendiges Übel

  • Neugier und Staunen-Wollen

  • Einsicht in die Notwendigkeit der fast unendlichen Problematisierung

  • Lust am Lesen und Schreiben von Philosophie (Wettbewerb Philos. Essay)

  • Interesse an der Verbreitung von Philosophie in der Öffentlichkeit (WdP)



„Zugänge zur Philosophie“(Cornelsen)



Was ist das eigentlich für ein Bild im Hintergrund?

  • Raffael: Schule von Athen (1511)



1.Platon, 2.Aristoteles, 3.Sokrates, 7.Zeno, 8.Epikur, 11. Pythagoras, 13.Heraklit, 14.Diogenes, 18.Raffael



Habt Ihr noch Fragen?

  • philosophie@smg-ingelheim.de




Yüklə 0,84 Mb.

Dostları ilə paylaş:




Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©genderi.org 2022
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə