Protokoll icv ak



Yüklə 9,99 Kb.
tarix02.10.2018
ölçüsü9,99 Kb.

Protokoll icv AK sachsen





Thema:

Tag 1: Rundgang Schokoladenmuseum Halloren / Abendessen /

Tag 2: Organisatorischen / Risikomanagement



Teilnehmer:

Frau Bärbel Scaruppe, Frau Sandra Frenzel, Frau Katrin Hirsch, Frau Katharina Brauer, Herr Armin Schönfeld, Herr Konstantin Gransee, Herr Lutz Kowalski, Frau Sibylle Seyffert, Frau Sandy Brachmann, Frau Katja Glaser

Verteiler:

s. Teilnehmer

Datum, Ort:

24./25.4.2015, Hotel Atlas, Halle


Protokoll von:

Katja Glaser

Erstellt am:

25.04.2015







24.04.2015

17.00 – 21.00 Uhr



  • Besichtigung des Schokoladenmuseums

  • Gemeinsames Abendessen

25.04.2015



9.00 – 13.00 Uhr
Thema: Risikomanagement


  • Einführungsrunde/Organisatorisches:

  • Es wird der Vorschlag des Arbeitskreises Thüringen diskutiert, die Herbsttagung wieder gemeinsam zum Thema Steueränderungen durchzuführen. Im Ergebnis der Diskussion ergab sich das Meinungsbild, die nächste Tagung im Herbst eher einem controllingspezifischen Fachthema zu widmen. Sie findet am 20./21.11.2015 statt.

  • In Auswertung des Themenspeichers wird das Thema für die Herbsttagung „Prozesscontrolling“ festgelegt. Frau Sandy Brachmann und Frau Bärbel Scaruppe erklären sich bereit, Impulsvorträge vorzubereiten und zu halten.

  • Dem zweiten Vorschlag des Arbeitskreises Thüringen, die Frühjahrstagung gemeinsam bei Porsche Leipzig zu veranstalten, wird zugestimmt.




  • Vorträge und Diskussion zum Thema Risikomanagement:

  • Vortrag durch Katja Glaser zum Thema „Einführung in die Problematik des Risikomanagements“

  • Vortrag durch Frau Sandy Brachmann zum Thema „Risikomanagement – ein Element wertorientierter strategischer Unternehmensführung bei den Leipziger Verkehrsbetrieben“

  • Diskussion und Erfahrungsaustausch zum Risikomanagement




  • Feedbackrunde: insgesamt positives Feedback bzgl. der Vorträge und der Diskussion

  • Hinweis von Frau Bärbel Scaruppe: Die Einführungsrunde und die Besprechung organisatorischer Fragen sollten zukünftig wieder für den Freitagabend eingeplant werden, um mehr Zeit für die fachliche Diskussion zu haben. Dass am Freitag noch nicht alle Tagungsteilnehmer anwesend sind und ihre Meinung äußern können (dies war die Begründung für den Sonnabend), sollte in Kauf genommen werden. Diesem Vorschlag wird zukünftig gefolgt.








Dostları ilə paylaş:


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©genderi.org 2019
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə