V-0859 Abbé Pierre



Yüklə 1,78 Mb.
səhifə10/43
tarix24.12.2017
ölçüsü1,78 Mb.
1   ...   6   7   8   9   10   11   12   13   ...   43

V-0914

Einer ist keiner

12 min/f - Lajos Remenyik (FWU) - BRD 1975

Zeichentrickfilm. - Ein Mensch ist in seiner Höhle allein und sucht einen Partner. Tiere laufen ihm zu. Bald entdeckt er, dass alle Tiere paarweise zusammenleben; diese Beziehung ist enger als die Bindung an den Menschen. Schließlich begegnet er einer Frau. - Der Film versucht auf heitere Weise darzustellen, dass Partnerschaft (Paarbeziehung) und Kommunikation Grundbedürfnisse des Menschen sind.

T h e m e n: Kommunikation, Sexualität

Ab 8.


V-1203

Einfach Priester ... mit und ohne Abi

33 min/f - Winfried Baetz/Ludger Verst - BRD 2001

Der Film (produziert im Auftrag der Diözesanstelle "Berufe der Kirche" des Bistums Münster) will einen Einblick geben in den Alltag des katholischen Priesters heute; dazu porträtiert er einen jungen Kaplan in einer westfälischen Stadtgemeinde und einen Urlauberseelsorger an der Nordsee, der zuvor Briefzusteller war. Gleichzeitig will der Film auf die beiden Ausbildungswege zum Priesterberuf hinweisen: über Abitur und Studium oder über das sog. "Ahlener Modell" (Priesterausbildung in der Praxis). - Für interessierte Gruppen.

T h e m e n: Kirche, Priesterweihe

Ab 14.


V-1012

Einmal im Leben ins Kino

26 min/f - Alice Schmid - Schweiz 1999

In diesem "Dokudrama" spielen indische Kinder ihr eigenes Schicksal als ausgebeutete Arbeitskräfte in der Teppichproduktion nach. Sie erzählen, wie sie mit Versprechungen aus ihrem Heimatdorf weggelockt wurden, unter welch unmenschlichen Bedingungen sie arbeiten mussten, wie sie vergeblich versuchten zu fliehen, endlich aber doch befreit wurden. – Ein eindrucksvoller und engagierter Spielfilm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

T h e m e n: Dritte Welt, Kinderarbeit

Ab 12.


DVD-0094

Einmal Nazi – Immer Nazi

28 min/f – Ulrich Leineweber – BRD 1997

Wie ist das eigentlich, wenn junge Neonazis mal älter werden? - Ulrich Leinweber, der seit fast 20 Jahren Filme mit und über Rechtsradikale macht, hat einige seiner Interviewpartner aus den früheren Filmen wieder aufgesucht. Etwas älter sind sie geworden, Kinder haben sie bekommen, ruhiger und weniger auffällig verhalten sie sich. Aber bei manchen hat sich nur die Fassade geändert: Sie glauben nach wie vor an die "Ausschwitzlüge" und den Führer, wagen es aber nicht mehr, mit diesen unpopulären Meinungen nach außen zu gehen. Andere haben sich abgekehrt, da sie als Väter Verantwortung tragen und nun anders über Gewalt und Politik denken.

T h e m e n: Rechtsradikalismus

Ab 16.


V-0560

Einmal Palermo - Berlin und zurück

30 min/f - Thomas Draeger - BRD 1992

Spielfilm. - Großmutter Stento aus Sizilien kommt, da sie lange nichts von ihrem Sohn und seiner Familie gehört hat, selbst nach Berlin, um nach dem Rechten zu sehen. Doch das Haus ihrer Familie ist abgerissen. So beginnt für sie, die kein Deutsch spricht, eine Odyssee durch die Stadt, bei der sie auf hilfsbereite und auch weniger hilfsbereite Mitbürger trifft. - Eine humorvolle Geschichte, nicht nur zum Thema "typisch deutsch" - "typisch italienisch".

T h e m e n: Ausländer, Alter

Ab 10.


DVD-0141

1:0 für ein Zuhause!

90 min/f – Petra Schulz – BRD 2006

Anlässlich des 20. Geburtstags der Mexico-Hilfe haben die DFB-Stiftung Egidius Braun und das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" diese DVD mit drei Filmen von Petra Schulz (je ca. 30 min lang) herausgegeben, die das Engagement der beiden Partner in Zusammenarbeit mit den Projektverantwortlichen in Mexiko anschaulich deutlich macht: „Mexico City – Die Stadt, der Müll und die Kinder“ (Seelsorge auf der größten Müllkippe der Welt, Kampf gegen Drogen, Sorge für die behinderten Giftopfer der Müllkippe); „In den Slums von Guadalajara“ (Armut der Familien, Familienfürsorge, Aufbau eigener Existenz, Jugendprogramm gegen Kriminalität) und „Die verlassenen Kinder von Querétaro“ (Machismo als Problem, sexueller Missbrauch junger Mädchen durch ihre Väter, Sorge um Waisenkinder).

T h e m e n: Dritte Welt, Kindermissionswerk

Ab 12/14.



V-0809

Einsiedlerkrebs

13 min/f - Tove Cecile Svendrup - Norwegen 1995

Ein achtjähriges Mädchen verbringt seine Ferien zusammen mit den Eltern am Meer. Es hat einen Einsiedlerkrebs gefangen, den es in einem Glasbehälter aufbewahrt. Als die Muschelbehausung des Krebses durch eine Unachtsamkeit des Mädchens während einer heftigen Auseinandersetzung der Eltern zerbricht, sucht es für das Tier eine geeignete neue Muschel und setzt den Einsiedlerkrebs wieder im Meer aus. - Der Film findet in dem Bild des Schneckenhauses eine Metapher für die Schutzlosigkeit des Kindes angesichts des Elternstreites und für die Sehnsucht, sich zurückzuziehen. - Ein sensibler Film für Kinder und Erwachsene.

T h e m e n: Familie, Kinder, Einsamkeit

Ab 10.


V-1245

Eintagsliebe

3 min/f - Florian Kraft - BRD 2000

3D-Animation. - Die "gemeinen" Insekten enden allesamt am klebrigen Fliegenfänger; eine Stubenfliege aber stürzt sich, den Abschiedsmonolog des Cyrano de Bergerac deklamierend, in die heiße Gemüsesuppe. "Das Essen ist fertig" ist der Schlußsatz dieser amüsanten Studentenarbeit.

T h e m e n: Medien, Literatur

Ab 14.


V-1395

Eintauchen ins Licht von Ostern

35 min/f - Markus Nolte - BRD 2003

Erwachsenen feiern ihren Weg zur Taufe. - Drei Feiern führen den erwachsenen Taufbewerber schrittweise in die kirchliche Gemeinschaft hinein. Dieser Film aus dem Dom zu Münster vermittelt die Atmosphäre dieser gottesdienstlichen Feiern und nimmt den Betrachter mit stimmungsvollen Bildern und theologisch-spirituellen Kommentaren hinein in die intensive Wahrnehmung der liturgischen Zeichen: die Segnung der Sinne, die Salbung mit Katechumenenöl, die Handauflegung durch den Bischof, schließlich der Empfang der Sakramente Taufe, Firmung und Eucharistie.

T h e m e n: Taufe, Münster

Ab 16.


V-0615

Elefant im Krankenhaus

90 min/f - Karola Hattop - BRD 1991

Spielfilm. - Die Elefantenfamilie im Berliner Zoo hat Zuwachs bekommen. Die kleine Tilly gewinnt das Preisausschreiben, in dem ein Name für den Elefanten gefunden werden sollte. Doch ein Schwimmunfall beschert ihr einen Aufenthalt im Krankenhaus, sodass sie an der Taufe nicht teilnehmen kann. Da hat Robert, ihr 11jähriger Bruder, eine Idee: Der Elefant muss ins Krankenhaus. Ein schwieriges Vorhaben!

T h e m e n: Kinder, Freundschaft, Spielfilme

Ab 6.


V-1103

Elegie

4 min/f – Nedeljko Dragic – Jugoslawien 1965

Zeichentrickfilm. - Eine große Gefängnismauer mit einem kleinen, vergitterten Fenster, dahinter ein Häftling und davor eine Blume. Der Gefangene hegt und pflegt sie, so gut er kann, sehnt sich nach ihr und ist traurig, wenn der Winter sie ihm nimmt. Im Frühling wächst die Blume wieder empor und der Häftling freut sich von Neuem. Aus dem Gefängnis entlassen, geht er achtlos an der Blume vorbei und zerstört sie. – Der auf vielerlei Weise konkretisierbare Film erzählt von Situationen, in denen wegen geänderter "Verhältnisse" z.B. die Vergangenheit, frühere Lebensumstände oder alte Beziehungen unbedeutend werden.

T h e m e n: Leben, Grunderfahrungen, Freiheit, Freundschaft

Ab 10.


DVD-0159

Elisabeth von Thüringen – Rebellin und Heilige

45 min/f – Dirk Otto – BRD 2002

Der detaillierten und bildreichen Dokumentation geht es um eine Darstellung der mitteldeutschen Geschichte im 13. Jahrhundert und dabei zentral um das Porträt der Landgräfin Elisabeth von Thüringen als einer der markantesten Persönlichkeiten dieser Epoche. Der Zuschauer erhält eine Fülle an historischen Informationen, gewinnt aber zugleich einen Zugang zur Persönlichkeit und Spiritualität der Heiligen.

T h e m e n: Persönlichkeiten/Heilige

Ab 14.


V-1370 / DVD-0010

Elling

89 min/f - Petter Naess - Norwegen 2001

Nach zweijährigem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik müssen sich ein 40-jähriges Muttersöhnchen und sein psychisch ebenfalls gestörter Freund den Anforderungen des normalen Alltagslebens stellen. - Eine hintersinnige, von guten Darstellern getragene Komödie über Freundschaft und Liebe sowie das Recht scheinbarer Außenseiter, die mit viel Sympathie für die beiden Protagonisten die Normalität hinterfragt und skurriles Denken als mögliche Überlebensstrategie anbietet. "Ein kleiner, rundum gelungener Film " (Kinotipp der katholischen Filmkritik).

T h e m e n: Behinderte, Freundschaft, Glück, Leben, Spielfilme

Ab 14.


ELTERNSACHE: GRUNDSCHULE

14 Filme - Wolfgang Bruns - BRD 1984

Filme für die Elternarbeit in der Grundschule.

V-0061

1. Elternsache: Grundschule I

8 Filme: je 15 min/f

Enthält die Folgen 1 bis 8: Einführung in den Medienverbund, Unser Kind kommt bald zur Schule, Der erste Schultag, So macht Lesen Spaß, Richtig schreiben..., Hausaufgaben, Mein Freund heißt Mehmet, Hilfe - mein Kind ist begabt.

V-0062

2. Elternsache: Grundschule II

6 Filme: je 15 min/f

Folgen 9 bis 14: Im Gespräch mit dem Lehrer, Damit der Elternabend glückt, Eltern im Unterricht, Das selbstgemachte Klassenzimmer, Pausen-Spiel-Höfe, Wir feiern ein Schulfest.

T h e m e n: Erziehung, Schule

Ab 16.


V-0582

Die Emil Bulls

30 min/f - Gabriele Degener - BRD 1992

Kurzspielfilm. - Die Emil Bulls sind drei leidenschaftliche Basketballspieler, die sich mit einem gefundenen Rollstuhl einen Scherz erlauben, der schief geht. Dabei lernen sie einen im Rollstuhl sitzenden Jungen kennen, der früher ebenfalls Basketball gespielt hat. Bevor aus dieser Begegnung eine Freundschaft wird, gibt es eine Menge Konflikte, die sich fast alle darum drehen, was man mit einem Behinderten anfangen soll.

T h e m e n: Behinderte

Ab 10.


V-1238

Emo (Mutter)

6 min/f - Jyri Kähönen - Finnland 2000

Kurzspielfilm. - Eine Gruppe von Jungen streunt auf einem verwahrlosten Gelände am Rande eines Industriegebiets umher. Sie stochern in den Abfällen und scheuchen eine Ratte auf. Sie jagen die Ratte, doch vorerst entkommt die Ratte. Als einer der Jungs - Jimi, der hartnäckigste Rattenjäger - die Ratte schließlich entdeckt, passiert etwas Überraschendes. Er hält inne, als er in dem Nest die Rattenmutter mit ihren winzigen Jungen sieht, und läßt von ihr. Die Jungen ziehen weiter, ins Schwimmbad.

T h e m e n: Gewissen, Familie, Gewalt, Leben, Tod

Ab 12.


V-0945

Ende oder Anfang

30 min/f - Jörg-Peter Bierach - BRD 1996

Erfahrungen in einem Sterbehospiz. - Bewohner und Mitarbeiter eines Sterbehospizes sprechen über ihre Erfahrungen mit Sterbenden und über ihre Einstellungen zu Tod und Leben, die sie daraus gewonnen haben. - Ein Film, der geeignet ist, sich eigene Einstellungen und Ängste bewusst zu machen und zu überprüfen. Zitat: "Was kann man von Sterbenden lernen?" - "Zu leben!".

T h e m e n: Tod

Ab 16.


V-1407

Die Entdeckung des Martin Luther

29 min/f – Christopher Paul – BRD 2003

Eine Spielfilmdokumentation (aus der WDR-Serie "Nächte der Entscheidung") über Luthers "Turmerlebnis": Als Luther eines Nachts (vielleicht im Frühjahr 1513) im Schwarzen Kloster zu Wittenberg über die Beziehung von Gott und Mensch nachdenkt, stößt er plötzlich auf den Vers 1,17 und entwickelt daraus sein neues Verständnis von der Gerechtigkeit Gottes - "die Geburtsstunde der Reformation". – Eine interessant gestaltete Einführung in zentrale theologischen Themen des Reformators.

T h e m e n: Kirchengeschichte, Persönlichkeiten/Heilige

Ab 14.


V-1441

Die Entstehung der Bibel – Die Evangelien

14 min/f – Max Kronawitter – BRD 2005

Nach einer Einführung in die Gliederung und die Thematiken der Bibel stellt der Unterrichtsfilm zunächst die redaktionelle Arbeit der Evangelisten dar. Dann blendet er zurück auf die mündliche Überlieferung und die ersten fragmentarischen Aufzeichnungen; in einfachen Grafiken werden zuletzt die "synoptische Frage" und die "Zwei-Quellen-Theorie" erläutert.

T h e m e n: Bibel

Ab 14.


DIE ENTWICKLUNG DES KINDES

3 Filme: je 30 min/f - Monika Bach - BRD 1991/92

Eine Filmreihe, hrsg. von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

V-0967 / DVD-0221


  1. Schau´n Sie mal hin - das Baby lacht

Im 1. Lebensjahr. - Der Film soll Eltern helfen zu erkennen, wie unterschiedlich und vielfältig die Entwicklung eines gesunden Kindes im 1. Lebensjahr sein kann.

V-0968 / DVD-0221

2. Ich bin ich

Im 2. und 3. Lebensjahr. - Der Film vergleicht die fortschreitende körperliche Geschicklichkeit, die Entwicklung der Sprache und des Spiels von drei Kindern. Eltern und Erzieher sollen sehen, worauf sie achten müssen, um mögliche Störungen in der Entwicklung rechtzeitig zu erkennen.



V-0969 / DVD-0221

3. Bald bin ich ein Schulkind

Im 4., 5. und 6. Lebensjahr. - Der Film stellt die körperliche, geistige und soziale Entwicklung der Kinder im Vergleich dar und macht auf die Bedeutung von Früherkennungsuntersuchungen (U 8 und U 9) aufmerksam. Er plädiert für die Ergreifung rechtzeitiger Fördermaßnahmen.



T h e m e n: Kinder, Erziehung, Familie, Schule

Ab 16.


DVD-0061

Er sollte sterben, doch Tim lebt – Eine Abtreibung und ihre Folgen

44 min/f – Udo Kilimann – BRD 2005

Als Tims Mutter im sechsten Monat schwanger ist, diagnostizieren die Ärzte Trisomie 21 (Down-Syndrom) - daraufhin will Tims Mutter das behinderte Kind abtreiben lassen. Doch Tim überlebt wider aller Wahrscheinlichkeit seine eigene Abtreibung und wird von einer Familie, die bereits zwei gesunde Kinder hat, in Pflege gekommen. Trotz seiner Schwerstbehinderungen bieten sie Tim ein menschenwürdiges Dasein und Tim zeigt, dass viel Leben in ihm steckt . Der Arzt, der die Abtreibung vornahm, äußert sich sehr persönlich zu diesem ungewöhnlichen Fall. - Ein wichtiger und authentischer Film über die Folgen einer Spätabtreibung und über den Wert und die Würde menschlichen Lebens.

T h e m e n: Behinderte, Abtreibung, Ethik

Ab 16.


DVD-0185

Er war einer von uns

19 min/f – Bruno Fäh - Schweiz 2007

Zu eindrucksvollen Bildern des niederländischen Illustrators R. Poortvliet skizziert der meditativ gestaltete Film eine "Kurzbiografie" Jesu, in der besonders der Mensch Jesus in seiner jüdischen Umwelt, seine Konflikte mit den Gegnern und seine große Anziehungskraft auf die Armen und Ausgestoßenen beschrieben wird. Besonders ausführlich wird das Passionsgeschehen dargestellt (weswegen der Film sich auch gut zum Einsatz in Passionsandachten eignet).

T h e m e n: Bibel, Passion

Ab 14.


V-0781

Er widerstand - Bernhard Lichtenberg

30 min/f - Erich Kock - BRD 1994

Ein Portrait des 1996 seliggesprochenen Berliner Dompropsts B. Lichtenberg (1875-1943). - Der gut gestaltete Dokumentarfilm zeichnet sein Leben nach: seine Glaubenshaltung, sein politisches Engagement als Abgeordneter, seinen Kampf gegen den Nationalsozialismus und sein Leiden bis zum Tod.

T h e m e n: Persönlichkeiten/Heilige, Nationalsozialismus

Ab 14.


V-0241

Ein Erbe, das lebendig bleibt

30 min/f - Martin Gertler - BRD 1989

Ein dreiteiliger Film des Deutschen Aussätzigen-Hilfswerks zur Erinnerung an Damian De Veuster: 1. Pater Damian auf Molokai/Hawai, 2. Aussätzigenhilfe in Indonesien, 3. Ruth Pfau in Pakistan.

T h e m e n: Lepra, Persönlichkeiten/Heilige

Ab 14.


V-0598

Das Ereignis

8 min/f - Bornislav Zeman - Polen 1971

Trickfilm. - Auf dem Dach eines Hauses steht ein Selbstmörder. Eine große Zuschauermenge sammelt sich unten, es entsteht Volksfestatmosphäre; die Geschäftemacher kommen schnell. Als der Mann letztlich doch nicht springt, jagt ihn die enttäuschte Menge wütend aufs Dach zurück und treibt ihn zum Sprung in die Tiefe.

T h e m e n: Gewalt, Medien

Ab 14.


V-1453

Erinnern und Versöhnen

31 min/f – Sigrid Sünkler/Dieter Oeckl – BRD 2004

Ein Film von "Renovabis" über den Versöhnungsfonds der Katholischen Kirche in Deutschland, der nebem den Initiativen von "Pax Christi" oder denen des Maximilian-Kolbe-Werkes einen weiteren Weg darstellt, Sühne für die deutschen Kriegsverbrechen und die Opfer deutscher Willkür zu leisten. Im Vordergrund steht vornehmlich die Bewußtseinsbildung und der Austausch vor allem von jungen Menschen sowie die Begegnung mit ehemaligen Zwangsarbeitern und KZ-Häftlingen. Die Dokumentation berichtet über Projekte, die aus dem Versöhnungsfonds finanziert wurden und so die kirchliche Friedens- und Versöhnungsarbeit gestärkt haben.

T h e m e n: Nationalsozialismus, Kirche, Europa (Polen), Frieden

Ab 14.


V-0714

Erlösung Todesspritze?

29 min/f - Uwe Mönninghoff - BRD 1993

Anlas des Films war die geänderte Strafprozessordnung in den Niederlanden, nach der bei Einhaltung bestimmter Regeln die "aktive Sterbehilfe" nicht mehr strafrechtlich verfolgt wird. Die Auszüge aus Interviews mit Befürwortern und Gegnern, mit Theologen, Betroffenen und u.a. einer Mitarbeiterin eines Hospizes ergeben ein differenziertes Bild von den unterschiedlichen Positionen in der Diskussion, weswegen der Film sich vor allem zum Einstieg eignet.

T h e m e n: Tod, Ethik

Ab 16.


DVD-0176

Erneuerbare Energien – gemeinsam unschlagbar

52 min/f – Carl-A. Fechner – BRD 2007

Nach einer Einführung, in der die Notwendigkeit zum Handeln angesichts der Klimarelevanz, der Endlichkeit fossiler Energien und der geopolitischen Probleme verdeutlicht wird, erklärt der Film - gegliedert in sieben Modulen (unabhängig voneinander vorführbar) - die erneuerbaren Energieformen Solarenergie, Windkraft, Bioenergie, Wasserkraft und Geothermie. Konkrete Beispiele, Grafiken und Computeranimationen veranschaulichen Zahlen, technische Zusammenhänge und vor allem die Umsetzungsmöglichkeiten. Ein Ausblick zeigt die ökologischen, politischen und vor allem auch wirtschaftlichen Perspektiven auf, die in einer konsequenten Nutzung aller erneuerbaren Energieformen für eine nachhaltige Entwicklung liegen. – Mit Material-CD-ROM.

T h e m e n: Umwelt, Technologie

Ab 16.


V-0946 / DVD-0026

Ernst und das Licht

12 min/f - Anders Thomas Jensen/Thomas Villum Jensen - Dänemark 1995

Kurzspielfilm. - Ernst, ein Vertreter von Reinigungsmitteln, hat nachts in seinem Auto einen Anhalter mitgenommen, der behauptet Gottes Sohn zu sein. Nach und nach beginnt Ernst zu ahnen, dass er mehr als ein weltfremder Spinner ist. Und als dann noch merkwürdige Dinge passieren, der defekte Motor wieder anspringt, das Radio von merkwürdigen Lichterscheinungen berichtet, ist Ernst beeindruckt und nimmt die Gelegenheit wahr, dem Sohn Gottes das "wahre" Leben auf Erden zu schildern. - Ein amüsanter, augenzwinkernd-hintergründiger Film.

T h e m e n: Bibel: Jesus Christus, Bibel: Wunder, Gott, Leben, Religion

Ab 14.


V-0565

Erste Begegnung

25 min/f - Hermann Zschoche - BRD 1992

Spielfilm. - Zwei gerade verliebte Jugendliche, Svenja und Jonas, erleben, wie Skinheads zwei Ausländer brutal zusammenschlagen. Während Svenja gegen die Täter aussagen will, hält es Jonas für sicherer zu schweigen. In der Auseinandersetzung darüber wird ihre Beziehung auf die Probe gestellt. - Ein gut inszenierter und gespielter Film!

T h e m e n: Gewalt, Ausländer, Freundschaft, Rechtsradikalismus

Ab 12.


V-0267 / DVD-0044

Das 1. Evangelium Matthäus

136 min/sw - Pier Paolo Pasolini - Italien 1964

Dem Matthäus-Evangelium folgend, entwirft P.P. Pasolini ein persönliches Bild des Lebens, Sterbens und der Auferstehung Jesu, in dem besonders der soziale Aspekt der Botschaft herausgearbeitet wird. Das herkömmlichen Bibelfilmen auch formal entgegengesetzte Werk stellt eine Herausforderung für jeden Betrachter dar. – Auf der DVD zusäzliches Material: Arbeitshilfe, Unterrichtsmaterialien, Arbeitsblätter.

T h e m e n: Bibel, Spielfilme

Ab 16.


V-0504

Erwin Kräutler - Bischof an der Transamazonica

23 min/f - Wolfgang Poeplau/Joh. Hermanns - BRD 1993

Der Film begleitet Bischof Erwin Kräutler auf einer Pastoralreise durch sein brasilianisches Bistum, das so groß wie die Bundesrepublik ist. Er schildert die Situation der Kautschuksammler und Ziegelbrenner, der Siedler an der Transamazonica und der Indianer im Regenwald und den Kampf des Bischofs gegen die Zerstörung des tropischen Regenwaldes und für die Anerkennung und den Schutz indianischer Kultur.

T h e m e n: Dritte Welt, Kirche, Persönlichkeiten, Misereor

Ab 14.


V-0594

Erziehen ist kein Kinderspiel

14 min/f - Hannes Karnick/Wolfgang Richter - BRD 1994

Erzieherinnen und Erzieher im Kindergarten - das Video, hrsg. vom Deutschen Caritasverband und dem Diakonischen Werk, für die richtige Berufsentscheidung.

T h e m e n: Caritas, Arbeit

Ab 14.


V-0196

Es begann am See Genezareth

10 min/f - Röhm/Schuchardt/Thierfelder - BRD 1974

Bilder: Luftaufnahmen vom See Genezareth, Methoden des Fischfangs, Synagoge bei Kapernaum, Jordanmündung, Tabgha, Berg der Seligpreisungen, Bethsaida. - Der begleitende Kommentar nennt die Orte und erinnert an Jesu Wirken.

T h e m e n: Bibel

Ab 10.


V-0169

Es geschah in Fatima

35 min/f - Karl Kleiner - BRD 1988

Die Geschichte der Marienerscheinungen und des Wallfahrtsortes.

T h e m e n: Persönlichkeiten/Heilige, Wallfahrtsorte

Ab 12.


V-1240 / DVD-0003

Es gibt nur einen Jimmy Grimble

105 min/f - John Hay - Großbritannien 2000

Manchester: Der 15-jährige Jimmy Grimble hat zwar Talent zum Fußballspielen, im entscheidenden Moment verlässt ihn aber sein Selbstvertrauen. So wird er zum Gespött seiner Klassenkameraden, die alle auch Fans von Manchester United sind, während Jimmy es mit den Underdogs von Manchester City hält. Auch wenn er vor seiner Klassenkameradin Sara steht, versagt ihm die Stimme. Zu alledem findet er den neuen Freund seiner Mutter nicht sehr sympathisch. Eines Tages schenkt ihm eine alte Frau eine paar abgewetzte Fußballschuhe, die magische Fähigkeiten haben sollen. Jimmy zieht sie an, und schon schießt er mit seinen Toren die Schulmannschaft ins Endspiel. Doch kurz vor dessen Anpfiff werden ihm die Schuhe gestohlen, und Jimmy lernt nun, dass die Kraft nicht in den Schuhen sondern in ihm selbst steckt. Seine Mannschaft gewinnt, und dieser Sieg verändert nicht nur Jimmy; auch dem Leben der Erwachsenen um ihn herum eröffnen sich mit einem Mal neue Wege. - "Gläserner Bär" der Kinderjury beim Kinderfilmfestival in Berlin 2001.

T h e m e n: Jugendliche, Spielfilme, Individualität, Außenseiter

Ab 12.




Dostları ilə paylaş:
1   ...   6   7   8   9   10   11   12   13   ...   43


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©genderi.org 2019
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə