V-0859 Abbé Pierre



Yüklə 1,78 Mb.
səhifə26/43
tarix24.12.2017
ölçüsü1,78 Mb.
1   ...   22   23   24   25   26   27   28   29   ...   43

V-1009

Miss World

5 min/f - Barbara Marheineke - BRD 1998

Lisa macht sich auf, die Welt zu erobern. Männern, Eltern, Kollegen stellen Ansprüche. Aber sie boxt sich durch und schafft es, Kind und Beruf zu vereinbaren - bis sie eines Tages zusammenbricht und vor der Frage steht: Was will ich eigentlich wirklich? – Eine slapstickartiger Animationsfilm.

T h e m e n: Frauen

Ab 14.


V-0344

Mission

120 min/f - Roland Joffe - Großbritannien 1986

Spielfilm. - Um die Mitte des 18. Jahrhunderts hatten die Jesuiten in Paraguay Missionsstationen errichtet, die den Indios vor allem auch Schutz vor den Sklavenjägern boten. Im Jahre 1767 mussten diese Missionen aufgegeben werden, weil der Orden in die politischen Machtkämpfe in Europa verwickelt wurde. - Der Film erzählt die Geschichte der Auflösung der Mission als Konflikt dreier Personen: zwei Jesuiten - der eine ein ehemaliger Sklavenhändler von unbequemem, aufsässigem Charakter, der andere ein eher demütiger Mensch - und der Kardinal aus Rom, der die taktische Position der Kirche nicht aufgeben will. Letztlich fällt die Mission, weil die Kirche sich in der Auseinandersetzung mit den Sklavenhändlern nicht konsequent auf die Seite der Indios stellen will. - Der Film thematisiert an diesem historischen Beispiel den "Konflikt zwischen offizieller und ausübender Kirche im Grenzbereich politischer Machtkämpfe" (fd).

T h e m e n: Dritte Welt, Mission, Orden, Kirche, Kirchengeschichte, Spielfilme

Ab 16.


V-0897

Mississippi - Fluss der Hoffnung

98 min/f - Peter Horton - USA 1995

Spielfilm. - Nach anfänglicher Skepsis befreundet sich der 13jährige Eric mit dem 11jährigen, an Aids erkrankten Dexter an. Eric will die Unheilbarkeit der Krankheit nicht akzeptieren und versucht, Dexter auf verschiedenste Weise zu kurieren. Schließlich brechen beide zu großer Fahrt auf dem Mississippi auf - nach New Orleans zu einem Wunderheiler. Die Fahrt aber beschleunigt den Krankheitsverlauf; am Ende stirbt Dexter. Eric trauert auf seine Art. - Ein spannender, stimmungsvoller und streckenweise sogar fröhlicher Film, der unverkrampft mit einem Tabuthema umgeht und deshalb eine wertvolle Grundlage für Gespräche bietet. Besonders für 10-14jährige.

T h e m e n: Aids, Tod, Freundschaft, Spielfilme

Ab 12.


V-0575

Missbraucht

18 min/f - Julie Money - Australien 1983

Spielfilm. - Eine Verkäuferin lebt mit ihrer jüngeren Schwester bei ihren Eltern. Sie wird seit Jahren von ihrem Vater sexuell missbraucht und ist ihm hilflos ausgeliefert. Nach einem konfliktgeladenen Zwischenfall vertraut sie sich ihrer Mutter an und will die Polizei rufen. Aus Angst, alles zu verlieren, hält die Mutter sie davon ab. Der Vater bezichtigt sie der Lüge. Da verlässt sie das Haus. Die Mutter erkennt die Situation und setzt sich für den Schutz ihrer jüngeren Tochter ein.

T h e m e n: Sexueller Missbrauch

Ab 16.


V-1104

Mr. Pascal

7 min/f – Alison de Vere – Großbritannien 1979

Trickfilm. - Ein alter einsamer Schuhmacher nimmt an der Kirchenfront die Figur Christi vom Kreuz, verbindet und bekleidet sie. Dieser Jesus wird nun lebendig; mit dem alten Mann sitzt er am Feuer, das aus den Kreuzesbalken und der Dornenkrone entzündet wird. Zu den beiden gesellen sich andere Menschen, darunter Franz von Assisi; sie trinken und essen, tanzen und singen. Die Wunder Jesu wiederholen sich. Zuletzt schläft der Schuhmacher ein, und Jesus entschwindet. Am Morgen räumen zwei Arbeiter räumen auf und pflanzen in der Asche des Feuers einen Baum. Der Baum beginnt zu blühen. - Facetten- und symbolreicher Film, der vor allem die hoffnungsstiftenden Elemente der Botschaft Jesu aufgreift.

T h e m e n: Bibel, Ostern, Hoffnung, Alter

Ab 12.


V-0392 / DVD-0026

Mistertao

3 min/f - Bruno Bozzetto - Italien 1989

Zeichentrickfilm. - Ein Mensch klettert einen Berg hinauf. Nach einem fröhlichen Picknick auf dessen Gipfel steigt er weiter nach oben und trifft auf einer Wolke den "lieben" Gott. Er redet mit ihm, steigt dann aber - über ihn hinweg - weiter hinauf ins Blaue. Gott sinkt, ihm nachsehend, "ratlos" in die Knie.

T h e m e n: Gott, Religion

Ab 16.


V-0154

Mit bloßen Händen gegen die Dürre

18 min/f - Jean Louis Saporito - Frankreich/BRD 1988

Zwei Jahre nach dem Ende der letzten Hungerkatastrophe ist 1987 in Äthiopien wieder der Regen ausgeblieben. Mehr als 5 Millionen Menschen sind vom Hungertod bedroht, Der Dokumentarfilm berichtet von Hilfsmaßnahmen der Caritas zur Linderung der größten Not und von Maßnahmen zur Entwicklungshilfe: Bau eines Staudammes, Wiederaufforstung, Handwerkerausbildung u.a.

T h e m e n: Dritte Welt, Caritas, Hunger

Ab 12.


V-0448

Mit dem Aufschwung untergegangen

15 min/f - Gisela Steinheuer/Alexander Glaser - BRD 1992

Das Videotonbild berichtet von den Auswirkungen des technologischen Fortschritts auf die Urbevölkerung Indiens. Am Beispiel der Stahlstadt Rourkela wird die Unvereinbarkeit von Industriegesellschaft und traditioneller Stammeskultur aufgezeigt. Die Kirche setzt in dieser Situation der Konfrontation auf Bewusstseinsbildung.

T h e m e n: Dritte Welt, Technologie, Umwelt, Missio

Ab 14.


V-1383

Mit dem Papst in Toronto – Johannes Paul II. und die Jugend

44 min/f – Michael Mandlik – BRD 2002

Die kanadischen Metropole Toronto war Schauplatz des letzten Weltjugendtages 2002. Wie der Film zeigt, bot er - entsprechend der Absicht des Papstes, der ihn 1984 ins Leben rief, um die Kommunikation mit den Jugendlichen zu fördern - der Jugend der Welt auf ihrer Suche nach Sinn ein Forum zum intensiven Erleben und zum Austausch von Lebens- und Glaubenserfahrungen. Der Film ist aber auch ein Beweis für anhaltende Faszination des Papstes, die er gerade auf junge Menschen ausübt. Trotz seiner deutlich erkennbaren körperlichen Probleme ließ es sich der Papst nicht nehmen, den ca. 500 000 jungen Menschen zu begegnen. - Der Film zur Einstimmung auf den 20. Weltjugendtag, der 2005 in Köln stattfinden wird!

T h e m e n: Papsttum, Persönlichkeiten/Heilige, Jugendliche, Kirche

Ab 14.


V-0168

Mit dem Volk unterwegs - Franziskaner in Nordostbrasilien

40 min/f - Wolfgang Gahrbauer - BRD 1987

Ein Film der Provinz-Missions-Verwaltung in Werl über die Arbeit des Ordens in Brasilien, deren besonderer Schwerpunkt auf der Gründung und Förderung von Basisgemeinden liegt.

T h e m e n: Dritte Welt, Orden, Theologie der Befreiung

Ab 14.


DVD-0197

Mit Herz und Leidenschaft – Christoph Metzelder und Allerheiligen

14 min/f – Alexander Görlach – BRD 2006

Porträt des Fußballprofis Christoph Metzelder, der seine Popularität nutzt, im Sinne christlich verstandener "caritas" Gutes zu tun. Sein Glaube, der ihn von Jugend auf geprägt hat, motiviert ihn, ein Stück von seinem Glück zurückzugeben. Metzelder spricht über diese Motivation, seinen Gottesglauben, seine Vorbilder und seine eigene Funktion als Vorbild. Der Sportpfarrer Hans-Gerd Schütt bringt in einem Statement das Gesagte mit dem Allerheiligenfest in Verbindung.

T h e m e n: Kirchenjahr, Glaube, Persönlichkeiten, Christsein heute

Ab 12.


DVD-0239

Mit Schwert und Kreuz – Karl der Große und die Sachsenmission

43 min/f – Gerold Hofmann – BRD 2007

Der anschauliche Film berichtet von der Zeit des Frankenherrschers Karls des Großen, von seinen Kriegen gegen die aufständischen, heidnischen Sachsen und von deren Missionierung. Ausführlich stellt er die Mission des hl. Liudger dar. Formal wechseln Spielfilmszenen mit Expertenstatements und Aufnahmen von Orten der historischen Ereignisse ab. Deutlich wird die Widersprüchlichkeit in der Person des Königs, seine machtpolitischen Ambitionen und auch die unterschiedlichen Auffassungen Karls und Liudgers über das Vorgehen bei der Sachenmission.

T h e m e n: Kirchengeschichte, Persönlichkeiten, Münster

Ab 14.


V-0351

Mit Toten leben

30 min/f - Martin Blachmann - BRD 1987

Der Film dokumentiert zunächst spiritistische Praktiken wie Gläserrücken und Kontaktaufnahme mit Verstorbenen, die als Ausdruck eines Bedürfnisses, sich mit Tod und jenseits zu befassen, gedeutet werden. Im zweiten Teil berichtet der Autor über Versuche, auf christliche Weise mit dem Tod zu leben. Ein Krankenhausseelsorger, ein Pfarrer und "verwaiste" Eltern kommen zu Wort.

T h e m e n: Tod, Okkultismus

Ab 16.


V-1022

Mit viel Vitamin "F" wie "Fair"

22 min/f - Siegmund Thies/perQuito - BRD 1999

Orangen - Von der Frucht zum Saft. – Informationen über die Orangensaftproduktion der Aktion "TransFair" als Beispiel dafür, wie Verbraucher in Europa durch ihr Kaufverhalten die Arbeits- und Lebensbedingungen in Ländern der Dritten Welt verbessern helfen können.

T h e m e n: Dritte Welt, Misereor

Ab 14.


V-0744

Mit Witz und Verstand - Ein Rabbiner in München

30 min/f - Walter Harich/Danuta Harich-Zandberg - BRD 1995

Der Film schildert das Leben, die Arbeiten und das Selbstverständnis des Rabbiners Izchak Ehrenberg in München und gibt damit Einblicke sowohl in das gegenwärtige Gemeindeleben und die religiöse Praxis der Juden in Deutschland, als auch in ihre Hoffnungen und Ängste und die gesellschaftlichen Bedingungen (z.B. Antisemitismus). - Ein profilierter Film, der einen "originellen" Zugang zum Thema und eine Konkretisierung ermöglicht.

T h e m e n: Judentum

Ab 14.


V-0923

Miteinander Brücken bauen

15 min/f - Ernst Herb - BRD 1997

Ein Kurzporträt der jungen Venezolanerin Ibeth Parucho, die seit 15 Jahren mit Kindern und Jugendlichen in einem Armenviertel Caracas arbeitet. Mit diesem Einsatz für eine lebendige christliche Gemeinschaft setzt sie ein Signal gegen den immer härter werdenden Überlebenskampf und gegen die Gewalt in Venezuela. - Ein Film von Adveniat.

T h e m e n: Dritte Welt, Frauen, Adveniat

Ab 12.


V-1109

Mittelalter-Maus

28 min/f – WDR – BRD 2000

Eine Spezial-Maus der "Sendung mit der Maus", die über die Zeit von vor 1000 Jahren informiert; das Aussehen der Menschen, der Tagesablauf in einem Kloster, Handwerker und ihre Werkzeuge, Jahrmärkte und Kaufleute, bäuerliches Leben im Jahreskreis, Kleidung und Nahrung sind die Themen der kurzen Filme. Gedreht wurde u.a. in Hildesheim (Kirche St. Michael, Bernwardtüren) und im Benediktinerkloster Gerleve.

T h e m e n: Kirchengeschichte, Orden

Ab 6.


V-0949

Mitternachtsbuch

17 min/f - Thierry Binisti - Frankreich 1996

Kurzspielfilm. - Im von den Nazis besetzten Frankreich des Jahres 1942 verteilt eine Frau jede nacht illegale Druckschriften, die sie zuvor hergestellt hat. Ihr 10jähriger Sohn hat klare Anweisungen für den Fall ihrer Verhaftung. Er bewältigt seine Angst Nacht für Nacht durch das Lesen der Geschichten aus "1001 Nacht". - Ein sensibel gestalteter, poetischer Film. - Mögliche Themen: Zugang zur Zeitgeschichte, die Situation der Kindern damals (vgl. auch den Film "Das Schlüsselspiel", V-0950), Angst, Bedeutung von Märchen für Kinder (vgl. den Film "Das Zimmer", V-0584).

T h e m e n: Nationalsozialismus, Krieg, Kinder, Angst, Medien

Ab 12.


DVD-0094

Moderne Walküren – rechtsradikale Frauen in Deutschland

30 min/f – Rainer Fromm/Barbara Kernbach – BRD 2001

Der Frauenanteil unter den Rechtsextremisten beläuft sich mittlerweile auf über 20 Prozent - Tendenz steigend. Diesen Frauen in der rechtsextremen Szene kann man ihre Gesinnung äußerlich nicht ansehen. So könnte die blonde Politikerin in der Fußgängerzone aus dem bürgerlichen Lager sein - sie vertritt aber die NPD; seit Jahren ist sie hier eine Führungsfigur. Zwei andere der im Film vorgestellten Frauen sind die Liedermacherin Annett und die Verlagskauffrau Melanie. Alle porträtierten Frauen sind bedrückend normal, sie verkaufen ihre Ansichten sachlich und realistisch - diese aber sind unnachgiebig ausländerfreundlich und neonazistisch.

T h e m e n: Rechtsradikalismus, Frauen

Ab 16.


DVD-0205

Mohamed

4 min/f – Catherine Corsini - Frankreich 2001

Kurzspielfilm. - Der kleine Mohamed bemerkt im Schulunterricht in einer französischen Grundschule, dass seine Hautfarbe Schwarz für die anderen Kinder nur Finsteres, Trauriges und Negatives symbolisiert. Kurz darauf bestätigt sich für ihn dieser Eindruck: Ein junger, dunkelhäutiger Fußballspieler fährt ihn abrupt und herablassend mit «Negro» an. Nun will Mohamed seine Identität und seinen Namen wechseln; er möchte lieber Kevin heißen. Ob seine Schwester ihn trösten und beruhigen kann, als sie ihm sagt, dass Schwarz eine schöne Farbe ist und auch sein Name zu ihm passt?

T h e m e n: Rassismus, Kinder

Ab 8.


V-0545

Mohammed, Koran und Gebet

14 min/f - Jürgen Newig - BRD 1976

Unterrichtsfilm über das Leben Mohammeds und die "fünf Säulen des Islam".

T h e m e n: Islam

Ab 10.


V-0777

Momo

100 min/f - Johannes Schaaf - BRD/Italien 1986

Spielfilm. - Die grauen Männer versuchen, den Menschen die Zeit zu stehlen. In dieser Gefahr macht sich Momo auf den Weg zu Meister Hora, der die Lebenszeit der Menschen verwaltet. Mit der Wunderkraft der Blume nimmt sie den Kampf gegen die Zeitdiebe auf. Die Verfilmung von Michael Endes Roman überträgt auf phantasievoller Weise bekannte Märchenmotive in die moderne Welt.

T h e m e n: Märchen, Grunderfahrungen, Leben, Zeit, Spielfilme

Ab 10.


V-1125

Mönche, Grübler und Gelehrte

42 min/f - Norbert Göttler - BRD 1999

Das Porträt von sieben Ordensleuten, die ihre Ordensberufung mit einer wissenschaftlichen Tätigkeit verbinden - als Atomphysiker, als Fachärztin für Tropenmedizin, als Professorin für Soziologie usw. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie ihre Wissenschaft als Verehrung Gottes und Erforschung der Schöpfung verstehen.

T h e m e n: Orden, Glaube

Ab 14.


V-0709

Mona-Lisa

7 min/f - Joan C. Gratz - USA 1992

In rasanter Weise werden in diesem Kurzfilm über 70 Beispiele aus der Porträtmalerei vorgeführt und - computerunterstützt - verwandelt, animiert und miteinander verwoben. Ein faszinierender Film, der über seinen visuellen Reiz und sein Kunst-Thema hinaus noch Anlass sein kann, über das "Bild vom Menschen" nachzudenken.

T h e m e n: Kunst, Menschenbild, Medien

Ab 16.


DVD-0034

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

95 min/f – François Dupeyron – Frankreich 2003

Während der 60-er Jahre in einem Einwandererviertel von Paris. Moses, ein jüdischer Junge, lebt mit seinem verbitterten und depressiven Vater zusammen. An seinem 16. Geburtstag erkauft er sich zum ersten Mal die Liebesdienste einer der Prostituierten, die auf seiner Straße ihren Standplatz haben. Um sie bezahlen zu können, stiehlt er in der Folgezeit Lebensmittel in einem kleinen Laden der Straße. So lernt er den moslemischen Besitzer Ibrahim kennen, den alle "den Araber" nennen, der aber Türke ist. Und dieser Araber wird für Moses zum verständnisvollen Lehrer, der ihn Toleranz, das Leben und das Geheimnis des Glücks lehrt. Nach einer gemeinsamen Fahrt zu den tanzenden Derwischen in der Türkei stirbt Ibrahim in seinem Heimatdorf und Moses übernimmt den kleinen Laden in Paris. – "Ein sympathisches, zwischen Märchen und Realität angesiedeltes Plädoyer für Menschlichkeit, Toleranz und Hoffnung." (filmdienst)

T h e m e n: Islam, Religionen, Sinn des Lebens, Glück, Spielfilme

Ab 16.


V-1165

More

7 min/f - Mark Osborne - USA 1998

Trickfilm. - Ein alternder Erfinder arbeitet tagsüber an einem seelentötenden Fließband. In seiner Freizeit aber entwickelt er eine Brille, die die trostlose Realität in farbige Illusion verwandelt. Das Produkt findet reißenden Absatz, der Erfinder steigt vom Fließbandarbeiter zum Firmenchef auf. Doch bald bemerkt er, dass sich an der trostlosen Realität nichts geändert hat: Man muss ganz andere Wege gehen ... - Oscar-Nominierung 1999.

T h e m e n: Arbeit, Sinn des Lebens, Individualität

Ab 14.


V-1283 / DVD-0181

Die Moschee - Das Gotteshaus der Muslime

12 min/f - André Rehse - BRD 1999

Am Beispiel einer kleinen türkischen Moschee in Berlin zeigt der Film die Bedeutung der Moscheen als Mittelpunkt des religiösen Lebens der Muslime auf. Er erläutert ihre verschiedenen Bauelemente und führt damit anschaulich in die religösen Gebräuche und Vorstellungen der Muslime ein.

T h e m e n: Islam

Ab 10.


V-0640

Moskito: Drogen

43 min/f - SFB - BRD 1994

In zwanzig kurzen Reportagen, Kurzspielfilmen, Sketchen und Kartoons bereitet das Jugendmagazin des SFB verschiedene Aspekte des Themas für Jugendliche auf: Motive für den Drogenkonsum, Welt der Drogenkonsumenten, Suchtprophylaxe, Erwartungen ans Leben und Erfahrungen im Elternhaus.

T h e m e n: Drogen

Ab 14.


V-0846

Moskito: Geld

35 min/f - SFB - BRD 1996

Mit Sketchen, Musikclips, Reportagen und Animationen wird gezeigt, wie Jugendliche mit ihrem Geld und den allgemeinen Konsumverführungen umgehen. - In bewährter Art und Weise dieser Magazinreihe gestaltet.

T h e m e n: Jugendliche, Besitz

Ab 14.


V-0538

Moskito: Junge Ausländer

44 min/f - SFB - BRD 1991

Der Film des Jugendmagazins "Moskito" besteht aus vielen kleinen Sequenzen, die auf unterschiedliche Weise das Verhältnis zwischen Deutschen und in Deutschland lebenden Ausländern (in Berlin nach der Wiedervereinigung) thematisieren. - Der Film bietet zwar keine Hintergrundinformation, eignet sich aber sehr gut als Einstiegsmedium für Jugendliche.

T h e m e n: Ausländer, Jugendliche, Rechtsradikalismus

Ab 14.


V-0566

Moskito: Okkultismus

45 min/f - Redaktion Moskito - BRD 1990

Diese Fernsehsendung ist eine Abfolge verschiedenartigster kurzer Sequenzen (Dokumentarfilme, Interviews, Comics, Sketche, Musikclips usw.), die sich alle mit dem Okkultismus bei Jugendlichen auseinandersetzen und das Thema "entdramatisieren", ohne es jedoch zu verharmlosen. - Ein jugendnah gestalteter Film, der beim Einsatz unbedingt methodische Planung benötigt.

T h e m e n: Okkultismus

Ab 14.


V-0791

Moskito: Religion

43 min/f - SFB - BRD 1991

In gewohnter Manier, auf die Sehgewohnheiten von Jugendlichen zugeschnitten, zeigt das Magazin in schneller 26 Cartoons, Sketche, Songs, Interviews und Dokumentationen zu religiösen Themen. Schwerpunkte sind die Erfahrungen mit Kirche und die Begegnung mit anderen Religionen. Der - unter Religionspädagogen nicht unumstrittene - Film ist als Einstiegsmedium, das die Voreinstellungen und Erfahrungen der Schüler ins Gespräch bringen will, gedacht; die verschiedenen Themen können/müssen z.B. in Gruppenarbeit aufgearbeitet werden.

T h e m e n: Religion, Kirche, Gott

Ab 14.


V-0847

Moskito: Schalom

44 min/f - SFB - BRD 1995

Jugendmagazin. - Dokumentar- und Interviewbeiträge zum Thema "Juden/Judentum": Jugendliche im KZ Sachsenhausen, eine jüdische Gemeinde in Deutschland, jüdische Feiern und Bräuche, Alltagserfahrungen in Deutschland, Israel.

T h e m e n: Juden/Judentum

Ab 14.


V-0840

Moskito: Schwul-lesbisch

29 min/f - SFB - BRD 1993

Ein auf Jugendliche und ihre Sehgewohnheiten zugeschnittener Film, der in mehreren kurzen Sequenzen versucht, Information über das Leben und die Probleme (Eltern, Freunde, Kleinstadt, Kirche) lesbischer und schwuler junger Menschen zu vermitteln, um gegen die - im Film ebenfalls dokumentierten - Vorurteile, die sich auch in gewalttätigen Angriffen äußern, anzugehen. "Das Thema wir insgesamt sachgerecht behandelt". (unterwegs/dkv)

T h e m e n: Sexualität, Frauen, Männer

Ab 14.


V-0486

Moskito: Tod

42 min/f - Monika Bach/Kristine Kretschmer - BRD 1990

Der Film zeigt, entsprechend der Konzeption des Jugendmagazins "Moskito", in schneller Folge 23 Cartoons, Sketche, Songs, Interviews usw. zu den Themen Sterben, Tod, Trauer, Leben nach dem Tod, die die Sichtweise und Erfahrungen von Jugendlichen widerspiegeln. Ein auf Jugendliche zugeschnittenes Medium, das sich gut eignet, um über das Thema ins Gespräch zu kommen.

T h e m e n: Tod

Ab 14.


V-0705

Müllmaus

30 min/f - Armin Maiwald - BRD 1993

Das Special aus der Serie "Sendung mit der Maus" beschäftigt sich mit dem Thema Müll: Berichte über die Geschichte der Verpackung, Mülldeponien, Müllverbrennung, Wiederverwertung und anderes mehr. - Eine anschauliche Aufarbeitung.

T h e m e n: Umwelt

Ab 6.


V-0517

Mulo - Eine Zigeunergeschichte

30 min/f - Iva Svarcova - BRD 1992

Spielfilm. - Auf der Flucht vor dem Krieg in Jugoslawien siedeln Romafamilien in Deutschland. Hier stirbt nach einem Verkehrsunfall der Onkel der elfjährigen Florica. Damit er nicht zu einem Mulo - "einer Seele, die keinen Frieden findet" - wird, müssen Florica und ihr Großvater Ungewöhnliches tun. - Der Film gibt uns einen interessanten Einblick in die Kultur der Roma; Totenkult und Geisterglaube nehmen einen breiten Raum in der Darstellung ein. Der Film zeigt die Roma aber auch als Verfolgte und Fremde, denen mit Misstrauen und Hass begegnet wurde und wird. (Anm.: Für ältere Erwachsene und Jugendliche eignet sich der Film auch sehr gut zum Thema "Tod".)

T h e m e n: Zigeuner, Außenseiter, Tod

Ab 12.


V-1224

Muslime - Zwischen Fundamentalismus und Vorurteil

30 min/f - Peter Rothammer - BRD 1998

Ausgehend von Aktivitäten fundamentalistischer islamischer Gemeinschaften, vor allem dem Milli Görüs, zeichnet der Film das Konfliktpotential dieser Gruppen mit unserer Gesellschaft (u.a. Koranschulen, Sittenkodex, Schächten) und mit den Menschenrechten auf. Dagegen werden Beispiele gestellt, die zeigen sollen, dass Integration und Kontakt religiösen Fundamentalismus eindämmen und dass Kompromisse im Zusammenleben möglich sind.

T h e m e n: Islam

Ab 14.


V-1145

Mut zur Zivilcourage

4 min/f - Adolf Bollmann/C. Cay Wesnigk - BRD 2000

Fünf Kinospots (zwischen 46 und 64 Sekunden lang) für Zivilcourage gegen Rechte Gewalt. - Spielszenen im Bus, in der Kneipe, in der Fußgängerzone und im Zug zeigen sich anbahnende Gewalttaten gegen Ausländer; sie fordern den Zuschauer auf, sich nach seinem eigenen Verhalten in ähnlichen Situationen zu fragen.

T h e m e n: Gewalt, Rechtsradikalismus, Ausländer

Ab 12.




Dostları ilə paylaş:
1   ...   22   23   24   25   26   27   28   29   ...   43


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©genderi.org 2019
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə