Afrikanisches Orgelkonzert



Yüklə 16,97 Kb.
tarix11.07.2018
ölçüsü16,97 Kb.

Afrikanisches Orgelkonzert




Trommelkunst und Klassik

Die Gruppe AfrikanEr.de bringt auf faszinie­rende Art und Weise afrikanische Trommel­kunst und Klassik zusammen. Das Resultat ist ein völkerver­bindendes musikalisches Feuer­werk mit Kirchen­orgel, tradi­tionell afrikani­schem Gesang und mitreißenden Trommel­rhythmen. Künstler aus Afrika und Europa ver­einen die Schätze beider Kulturen zu einer perfekten Symbiose. Werke von Händel, Bach und Beethoven bis zu Bob Marley erklingen in einem einzigartigen Musikmenu der Extra­klasse!


In einer Hommage an Bischof Desmond Tutu, Albert Schweitzer und Nelson Mandela zelebrieren die Künstler ihren lebendi­gen Glau­ben und begleiten die Zuschauer auf eine musi­kalische Reise von Afrika um die Welt.
Das Afrikanische Orgelkonzert ist ein Erlebnis unbeschwerter afrikanischer Lebensfreu­de; aber auch ein Programm, das für die Prob­leme Afrikas sensibilisiert, die nur durch solida­rische Unterstüt­zung und verant­wortliches Han­deln aller Menschen gelöst wer­den können.
Der Gruppenname AfrikanEr.de bedeutet: alle Kul­turen und alle Menschen ent­stammen einer gemeinsamen Schöpfung – gleichwohl in Afrika wie auf der ganzen Erde. Musik kennt keine Grenzen – und AfrikanEr.de möchten die Men­schen in Frieden zusammen­bringen. Die Bot­schaft ist biblisch und afrika­nisch zugleich: „Moto ke moto ka bato“ – „Ein Mensch ist nur ein Mensch durch andere Menschen“.

 Programm 



aktueller Titel




aktueller Titel


aktueller Titel – Untertitel




aktueller Titel – Untertitel

aktueller Titel – Untertitel

aktueller Titel – Untertitel




aktueller Titel – Untertitel

aktueller Titel – Untertitel



- Konzertpause -

aktueller Titel – Untertitel


aktueller Titel – Untertitel

aktueller Titel – Untertitel


aktueller Titel – Untertitel

Finale

DIE GROßE TROMMEL AUS AFRIKA


Die Ngoma ist in ganz Zentralafrika ver-
breitet. Ihr erdiger, warmer Klang bildet die Grundlage für den typischen Sound der zentralafrikanischen Musik. Als „Mutter aller Trommeln“ ist sie das Vorbild für viele moderne Perkussionsinstrumente, wie z.B. der Conga. In verschiedenen Kulturkreisen und Epochen erhielt das Spielen der Ngoma eine zeremonielle, symbolische und häufig auch religiöse Bedeutung. Diese Bedeutung
hat sich seit dem ersten Beleg für die Existenz der Ngoma im Jahre 600 v. Chr. bis in die heutige Zeit erhalten. Im Gegensatz zur Djembe, der Trommel Westafrikas, ist die Ngoma nicht nur ein Solo-, sondern auch ein Orchesterinstrument. Mehrere Ngomas, zusammen gespielt, können eine reiche Vielfalt von Harmonien hervorbringen.



DIE KIRCHENORGEL
Über 2000 Jahre alt, gehört die Orgel zu den altehrwürdigsten Instrumenten der Musikgeschichte. Kaum einer weiß, dass auch ihre Wurzeln in Afrika liegen.

Bereits im 3. Jh. v. Chr. stellte Ktesibios, ein Ingenieur in Alexandria, die erste Wasserorgel (Hydraulis) her. Das Prinzip nach dem sie funktioniert, hat sich bis heute nicht verändert. Eine moderne Orgel hat wie die alten Orgeln eine Windlade mit einer Vorrichtung, welche die Luft den vom Spieler bestimmten Pfeifen zuführt. Die von den alten Griechen und Römern entwickelte Orgelbaukunst wurde von den Völkern des Mittleren Ostens übernommen. Im Mittelalter fast ausschließlich in Europa beheimatet, ist die Orgel mittlerweile auf allen Kontinenten der Erde zu Hause.



CD Afrikanisches Orgelkonzert

Die CD „Afrikanisches Orgelkonzert“ mit über einer Stunde Musik für CD / DVD-Spieler inklusive Farbbooklet, afrikanischen Texten mit deut­scher Übersetzung, Video und afrikanischen Kochrezepten (per Computer) und vielen wei­teren Extras ist für 18 Euro am Ausgang erhält­lich und über :




Tel: 06241/74564


Internet: www.afrikaner.de
cd@afrikaner.de

AfrikanEr.de



Pfeddersheimerstr.11
67549 Worms
GERMANY

Place Dili 9, Commune Kalamu


Kinshasa / Matonge,
R.D. CONGO

J.Sialo, E.N.E.R.C.A. Bangui,


BP10 Eglise Wazzoua / Ouango
CENTRAFRIQUE

Über www.afrikaner.de lassen sich weitere In­formationen und Neuigkeiten sowie der aktuelle Terminkalender abrufen; und wer mit der Grup­pe in Kontakt treten möchte, schickt ein­fach eine e-Mail an


hallo@afrikaner.de

Afrikanischer Trommelwirbel...

v

on Dr. Dieter Schneberger (epd)


D
ie gewohnten Klänge von Bachs Toccata-D-Moll weichen einem stetig anschwellenden, von Gesang unterlegten Trommelwirbel. Das von der Orgel angestimmte Grundmotiv aus Beet­hovens 5. Symphonie verbindet sich mit tradi­tionellen afrikanischen Trommel- und Tambou­rinrhythmen.


Bach und Bantumusik vereinigt „AfrikanEr.de“ in einem exzellenten Klangmenü. Überall, wo die Gruppe mit ihren Künstlern aus dem Kongo, der Zentralafrikanischen Republik und Deutschland mit ihren traditionellen Kostümen, der Orgel und den Schlaginstrumenten auftreten, drängeln sich die Menschen...
Die Konzertbesucher erwartet nicht nur ein mu­sikalischer Lecker­bissen, vielmehr noch eine Reise nach Afrika.

Unterstützen Sie AfrikanEr.de : Kto.Nr. 38 37 895 01



BLZ 553 400 41 Commerzbank Worms
AFRIKANISCHE TROMMELKUNST & KLASSIK MIT TRADITIONELLEM GESANG VON BACH BIS BANTU


- Konzertprogramm -

Dostları ilə paylaş:


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©genderi.org 2019
rəhbərliyinə müraciət

    Ana səhifə